Tennisturnier in Rom Krawietz/Mies im Achtelfinale

Verstehen sich prächtig auf dem Feld: Kevin Krawietz (links) und sein Doppelpartner Andreas Mies. Foto: IMAGO/Hasenkopf

Das deutsche Tennis-Duo Kevin Krawietz/Andreas Mies verhindert beim ATP-1000er-Turnier in Rom eine Blamage. In Runde eins fällt die Entscheidung gegen zwei krasse Außenseiter erst im Matchtiebreak.

Gerade noch einmal gut gegangen: Kevin Krawietz aus Ahorn-Witzmannsberg (Doppel-Weltranglisten-12.) und sein Partner Andreas Mies aus Köln (26.) haben bei den Internazionali BNL d’Italia in Rom eine Blamage verhindert.

Im Auftaktspiel des Tennis-Turniers setzte sich das deutsche Top-Duo am Montagabend mit viel Mühe gegen zwei Außenseiter im Matchtiebreak durch. Die Wildcard-Teilnehmer Matteo Arnaldi (21 Jahre, 397. der Doppel-Weltrangliste) und Francesco Passaro (21, 364.) forderten die zweimaligen French-Open-Sieger über die komplette Matchdauer. Krawietz/Mies siegten nach knapp eineinhalb Stunden mit 4:6, 6:3, 10:8.

Im Achtelfinale treffen die beiden Deutschen auf das nächste italienische Wildcard-Duo. Entweden heißen die Gegner Luca Nardi (18, 653.)/Lorenzo Sonego (26, 142.) oder Flavio Cobolli (20, 323.)/Francesco Forti (22, 224.). Die Veranstaltung in Rom ist ein ATP-1000-Masters-Turnier und ist mit einem Preisgeld von 5 415 410 Euro dotiert.

Autor

 

Bilder