Teuschnitz Endspurt auf vielen Baustellen

Heike Schülein

In der Stadt tut sich derzeit an allen Ecken und Enden etwas. Eigentlich ein Grund zur Freude. An einer Stelle hingegen sorgt das ständige Arbeiten eher für Ärger.

Der Teuschnitzer Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung dem Bauantrag der Firma Heinz Glas Immobilien Verwaltungs-GmbH grünes Licht gegeben. Sie will in der Reichenbacher Straße am Ortsausgang Richtung Reichenbach eine neue Lagerhalle bauen. Zuvor stand dort bereits eine Halle sowie ein Wohnhaus, die aber abgerissen worden waren. Nachdem das Gremium bereits den Bebauungsplan genehmigt hatte, lag darauf aufbauend nun - nach Abschluss der verschiedenen Verfahrensschritte - der finale Bauantrag vor. Mit der 27 m breiten, 65,5 m langen und an der höchsten Stelle 12 Meter hohen Halle möchte das Unternehmen seine Lagerkapazitäten um eine Fläche von knapp 2000 Quadratmeter erhöhen. Es handelt sich dabei um eine nicht beheizte Kaltlagerhalle. Die Bauart entspricht dem Bebauungsplan. Eine kleine - sich zwischen der neuen Straße und der Fa. Heinz Glas befindliche - Überbauung bedurfte einer Genehmigung, da es sich dabei um Eigentum der Stadt handelt. Das Teilstück beeinträchtigt nicht die Fahrbahn, sondern bewegt sich noch im geschotterten Bereich. Eine Gegenstimme kam von Mario Stingl (SPD).

Waldarbeit an stillen Tagen

Markus Wachter (CSU/FWG) prangerte an, dass sich auf dem maroden ehemaligen Hofmanns-Haus noch ein Strommast befindet. Bürgermeister Frank Jakob (FW) versprach, das Bayernwerk auf diese Sache ansprechen. 3. Bürgermeisterin Susanne Daum (MiM) monierte, dass die Waldarbeiter sowohl am Sonntag als auch an den Feiertagen tätig seien. Selbst am stillen Feiertag Allerheiligen habe Betrieb ohne Ende geherrscht. Sie befürchtete, dass sogar an Weihnachten gearbeitet würde. Trotz der entsprechenden Freigabe sollte man sich doch, appellierte sie, an die Feiertage in Deutschland halten. Der Bürgermeister versucht, die Handhabe abzuklären.

Stand der Dinge

Zuvor hatte der Bürgermeister die Ratsmitglieder über den Stand der zahlreichen Baumaßnahmen informiert. So würden die Arbeiten für die Kindergärten in Teuschnitz und Wickendorf gut voranschreiten. In Teuschnitz befindet sich der Rohbau in den letzten Zügen. „Ziel ist es, die Baustelle vor dem Winter dichtzumachen, um idealerweise im Innenbereich weiter arbeiten zu können“, so der Bürgermeister. In Wickendorf liefen die Maurerarbeiten. Mit dem Dachstuhl wurde die Firma Konrad beauftragt. Diese wird das Dach heuer aber nicht mehr aufbringen, da man hierfür das Dach des Bestandsgebäudes öffnen müsste, was aufgrund der aktuellen Witterung als zu unsicher erscheint. Die Arbeiten werden so weit wie möglich fortgesetzt. Im Anschluss wird die Baustelle bis zum Frühjahr 2023 winterdicht gemacht.

Steinbacher Weg

Sehr gut liefen auch die Arbeiten im Steinbacher Weg. Hier hatten die Projektverantwortlichen die Anlieger bei einem Baustellen-Treffen im Vorfeld umfassend über den Bauablauf informiert. Die Erdarbeiten sind weitgehend abgeschlossen; die Bordsteine gesetzt. In zwei, drei Wochen werde der Asphalt aufgebracht, so Jakob. Es handele sich dabei um eine Tragschicht, damit ein geordneter Winterdienst möglich ist. Die Feinschicht werde im Frühjahr aufgebracht. Gut vorwärts geht es auch auf der Baustelle „Schwarzes Kreuz“, wo derzeit mehrere Firmen gleichzeitig vor Ort sind. Ziel ist es, im ehemaligen Löfflershaus demnächst Fenster und Türen einzusetzen, um es winterdicht zu machen.

Ausbau der Rosengasse

In der Pipeline ist der für 2023 geplante Ausbau der Rosengasse in Haßlach. Die Planung wird in der Bauausschusssitzung am kommenden Freitag vorgestellt. Am Teuschnitzer Spielplatz wurde der Kiosk aufgestellt. Weiteres Material ist im Bauhof eingelagert, sodass Schritt für Schritt weitergemacht werden kann; so auch der Aufbau der Toilette. „Zu Beginn der Spielplatzsaison 2023 werden wir das Areal nochmals deutlich aufgewertet haben“, zeigte sich Jakob sicher. Demnächst weiter geht es auch mit den Arbeiten am ehemaligen Schlecker-Parkplatz. Das Bayernwerk erhielt den Auftrag für die Anschaffung/Installation von zwei mit Bundesmitteln geförderten öffentlichen E-Ladesäulen.

Aufträge vergeben

Bekanntgaben der letzten nicht öffentlichen Sitzung: Der Auftrag für die Elektro-Starkstromanlagen für den Kindergarten Wickendorf erging an die Fa. Kirchner aus Kronach zum Angebotspreis von 124.632,70 Euro, für den Ausbau des Steinbacher Wegs mit Kanal- und Wasserleitung an die Fa. Kürschner aus Nordhalben zum Angebotspreis von 412.440,49 Euro. Zugestimmt wurde dem Kaufvertrag mit der Katholischen Kirchenstiftung Wickendorf für das Kiga-Grundstück zum symbolischen Kaufpreis von 1 Euro. Nicht ausgeübt wird das gesetzliche Vorkaufsrecht der Stadt für das sich im Sanierungsgebiet befindliche Grundstück Wiesenstraße 2.

Leader-Fördermittel für das „Schwarze Kreuz“

Für das „Schwarze Kreuz“ beantragt die Stadt Leader-Fördermittel für die Einrichtung und Ausstattung des gastronomischen Betriebs in Höhe von insgesamt 370.000 Euro netto. Der Fördersatz beträgt 40 % der zuwendungsfähigen Kosten. Der Bescheid kommt demnächst. Ebenfalls Leader-Fördermittel werden für die „Schaubrauerei“ beantragt, für die die Stadt Träger wird. Entsprechende Eigenmittel werden jeweils für 2023 bereitgestellt. Die Stadt erhält eine Betriebskostenförderung für die Verbesserung von Kita-Plätzen für unter Dreijährige. Die Förderung wird weiterhin an die stadteigenen Kindergärten in Teuschnitz und Wickendorf ausgezahlt. Betriebskostenförderungen für auswärtige Kindergärten werden einbehalten und auf eine zweckgebundene Rücklage eingezahlt.

Pflichtprogramm Stromsparen

Der Stadtrat sprach sich dafür aus, an der Strombündelausschreibung über den Bayerischen Gemeindetag im nächsten Jahr nicht teilzunehmen. Stattdessen versucht die Verwaltung – angesichts der derzeit explodierenden Energiekosten – aktuell selbst, bei verschiedenen Stromanbietern einen günstigen Preis festzumachen. „Ein sehr schwieriges Unterfangen“, räumte Bürgermeister Frank Jakob ein. Die bisherige Strompreis-Garantie der Stadt läuft Ende 2023 aus

 

Bilder