Einsatz Jagdhund entführt: Polizei findet ihn in fremdem Auto

Ein bei einer Prüfung für Jagdhunde abhanden gekommener Beagle hat in Thüringen für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt. Nach Polizeiangaben vom Sonntag war der Hund am Samstag nahe Bad Sulza (Kreis Weimarer Land) bei der Verfolgung eines Hasen von zwei Frauen in deren Auto mitgenommen worden.

Apolda/Bad Sulza - Weil der Hund einen GPS-Tracker trug, konnte er geortet werden. Mehrere Polizeidienststellen nahmen die Fahndung nach ihm auf. Der Tracker gab an, dass das Auto auf der A4 und A71 und der B176 unterwegs war. Nach 115 Kilometern stoppte die Polizei das Auto in Bachra (Landkreis Sömmerda) und nahm den unversehrten Hund in ihre Obhut.

Die 36-jährige Fahrerin und ihre 21--jährige Begleiterin aus dem Burgenlandkreis hätten angegeben, den Hund mitgenommen zu haben, um ihn in ein Tierheim zu bringen, sagte ein Polizeisprecher. Dies sei aber unglaubwürdig erschienen. Gegen die Frauen wird wegen Fundunterschlagung ermittelt.

Autor

 

Bilder