„Ganz Deutschland ist im WM-Fieber“; „Fans feiern den Fußball“; „Das Fußball-Glück erreicht neue Dimensionen“ – so titelte die Neue Presse im Sommer 2006. Damals hatte die NP die Idee, zusammen mit dem Kronacher Café Kitsch die Spiele zur Fußball-Weltmeisterschaft auf Großbildleinwand zu übertragen. „Es ist ewig her, aber die Leute sprechen heute noch drüber“, sagt Kitsch-Chef Markus Welsch. Oft würden Paare ihre Hochzeit im Kitsch buchen wollen und kämen dann ins Schwärmen, dass sie als ganz junge Leute die WM dort gefeiert hätten – oder 2008 die EM. „Ein Mega-Erlebnis war das“, erinnert er sich. 1000 Fußballbegeisterte – und manchmal bestimmt auch mehr – drängten sich dicht an dicht im hinteren Garten und in der Scheune des Kitschs. „Die Leute saßen bei uns auf der Gartenmauer oder auf dem Kühlwagen – überall da, wo Platz war“, sagt Markus Welsch.