TV Unterrodach Applaus für die spektakuläre Show

Bei der großen Turngala des TV Unterrodach zeigten nicht nur junge Talente, was sie alles drauf haben. Zudem gab es auch einige Premierenauftritte.

Endlich wieder Bewegung und Action! Nach zahlreichen Einschränkungen im Trainingsbetrieb durch die Coronapandemie hat beim TV Unterrodach am vergangenen Samstag wieder eine Frühlingsturngala stattgefunden, die zu einem wahren Sportspektakel wurde. Der Andrang an Zuschauern war überwältigend.

Nach einer charmanten Begrüßung der Muki-Kinder und Eltern von Trainerin Birgit Wich begrüßten auch die Vorstände Susann Bergmann, Peter Fischer und Sylvia Hanke die zahlreichen Besucher und Ehrengäste.

Weiter ging es im Programm mit den vielen Kindergruppen des TVU, etwa dem Kinderturnen mit mutigen kleinen Akrobaten am Schwebebalken (Julia Wachter), den Mädchen aus der Nachwuchsförderung Geräteturnen bei Bettina Müller, die mit Janina Hellgeth und zahlreichen Helferinnen aus den Reihen der „großen“ Turnerinnen einen tollen Auftritt an Boden und Bänken einstudiert hatte, oder den Turnerinnen aus dem Mädchenturnen von Julia Wachter und den Wettkampfturnerinnen (Bettina Müller, Harald Kaiser), die alle am Trampolin ihr Können zeigten. Das Motto der Sportgala, „Move it!“, wurde hier durch mutige Sprünge, Überschläge und Salti spürbar!

Menschenpyramide

Ganz spektakulär begannen die Aerobic-Kids mit einer Menschenpyramide. Die überraschende Mischung aus Tanz und Akrobatik, angeleitet durch Gabi Bauer und Elena Wich, begeisterte das Publikum ebenso wie die Hiphop-Choreographie von Antonia Schnells „Divine Dancers“, die sich erst vor wenigen Wochen als Gruppe neu gegründet hatten. Im Auftrag des TVU mit der Lizenz zum Turnen jagten die Turnerinnen von Sylvia Hanke, Harald Kaiser und Bettina Müller schließlich zwei „Schurken“ durch die Turnhalle, die sie mit einer spektakulären Choreografie auch schließlich zur Strecke brachten.

Zwei Überraschungsauftritte kristallisierten sich als besondere Highlights des Tages heraus: Zum einen die Performance von Antonia Schnell und ihrem Team aus kleinen und großen Helferinnen, die zuerst einige Runden durch einen Geräteparkours zeigten und dann alle interessierten und begeisterten Kinder während der Pause den Aufbau ausprobieren ließen. Eine ganz große Nummer war auch der allererste Auftritt der erst vor wenigen Monaten neu entstandenen „Rubingarde“ unter der Leitung von Cora Schröppel. Rhythmusgefühl, Synchronizität, Ausdruck – aber vor allem auch Freude am Tanzen strahlten diese jungen Frauen in farbenprächtigen Kostümen während ihres Auftritts aus und wurden auch mit begeistertem Applaus belohnt.

Junggebliebene „alte Herren“

Was dieses Frühlingsfest ganz besonders machte, waren die Auftritte aus den Erwachsenengruppen von Gesine Heppt und Alfred Klinger. „Alte Herren spielen gerne“ war das Motto der S-Klasse Männergruppe (Altersdurchschnitt 72!), die sowohl ihr Geschick bei der Ballkoordination als auch ihre beachtenswerte Kondition mit einer Power-Fitnesseinlage unter Beweis stellten. Die Tanzgruppe von Gesine Heppt präsentierte einen „Czardas“ und forderte anschließend zu einem Mitmachtanz auf, bei dem sofort die gesamte Auftrittsfläche voller begeisterter Tänzerinnen war.

Der TVU spendet den Erlös dieses Festes an zwei Organisationen, die sich für Menschen in Not einsetzen. Als Vertreter der Aktion „1000 Herzen für Kronach“ bedankte sich Gerhard Burkert-Mazur und erklärte: „Auch in Kronach wird die Not für viele Menschen immer größer, deshalb freuen wir uns, dass 1000 Herzen für Kronach durch diese Veranstaltung des TVU unterstützt wird.“ Die zweite Hälfte der Spenden soll an die „Aktion Roman“ zugunsten notleidender Menschen in der Ukraine gehen. „Unsere Organisation besteht ausschließlich aus Ehrenamtlichen und alle Spenden werden zu 100 Prozent in Hilfsgüter für die Ukraine umgewandelt“, dankte dafür auch Jasmin Dehmel von der Aktion Roman.

Neue Angebote

•Die „Divine Dancers“, eine Tanzgruppe, die Hiphop- und Danceaerobic unter der Anleitung von Antonia Schnell kombiniert und einstudiert. Die Mädchen von neun bis 15 Jahren trainieren donnerstags von 17.30 bis 19 Uhr.

•„Die Rubingarde“ – das Novum in der Geschichte des TVU. Unter der Leitung von Cora Schröppel studieren derzeit sieben Mädchen ab 16 Jahren montags von 19 bis 20.30 Uhr anspruchsvolle Choreografien ein, bei denen Körperhaltung, Synchronizität und Ausdruck als Gesamtgruppe ganz besonders im Vordergrund stehen.

•„Parkours“: Als ganz neues Angebot für Schulkinder und Jugendliche jeden Alters baut Antonia Schnell ab sofort montags von 17.40 bis 19 Uhr eine neue Gruppe auf. Ziel und Inhalte sind in erster Linie Spaß an der Bewegung, Körperbeherrschung, Action in der Turnhalle mit Turngeräten, aber auch Fitness und Leichtathletik.

•Nach Pfingsten ist immer mittwochs und samstags ab 10 Uhr das Aqua-Fitnesstraining unter der Leitung von Christa Steiger im Freibad „Rodach Beach“ in Unterrodach.

Autor

 

Bilder