TV Unterrodach Da staunt auch der Nilokaus

Rainer Glissnik

Unter dem Titel „Märchenhafte Weihnacht“ bot der Nachwuchs des TV Unterrodach eine zauberhafte Show. Mit einem furiosen Finale.

Was für ein quirliger, vor Leben sprühender Verein: Die Begeisterung in der Marktrodacher Turnhalle war riesig, als der Nachwuchs des TV Unterrodach eine faszinierende Show und vor allem ganz viel Freude am Sport zeigte. Sehenswert, was die jungen Sportlerinnen und Sportler zeigten und was die Übungsleiterinnen und Übungsleiter ihnen beigebracht hatten.

„Endlich wieder ein Weihnachtsturnen in der Turnhalle“, freute sich das Vorstandstrio Peter Fischer, Sylvie Hanke und Susann Bergmann über die voll besetzte Halle. „Märchenhafte Weihnacht“ war diesmal die Überschrift für das Ereignis. Dazu hatten sich die Gruppen viel einfallen lassen, um sportlich Geschichten zu erzählen.

Wichteltanz

Der Kampf von Gut gegen Böse in Nimmerland – das hatte sich die „Parcours“-Gruppe von Antonia Schnell ausgedacht. Geschichten um die Schönen und das Biest brachte der Gerätturnen-Nachwuchs um Bettina Müller und Janina Hellgeth auf die Bühne.

Der Wichteltanz der Kleinen um Steffi Aust und Kristin Rebhan erreichte die Herzen der Zuschauer. Mit „Honey honey“ präsentierte sich die Jugendgarde gut in Form. Beim „Mary Poppins“ fegten die Schlotfegerinnen des Mädchenturnens von Julia Wachter und Kim Herrmann über die Bühne. „Lügen haben kurze Tänzerbeine“ zeigten die „Divine Dancers“ von Antonia Schnell. Für fröhlichen Wirbel auf der Bühne sorgten die Wettkampfturnerinnen um Bettina Müller, Harald Kaiser und Sylvia Hanke bei ihrem Auftritt unter dem Titel „Shrek-liche Weihnachten“.

Trainerwechsel

In den vergangenen Jahren gab es beim TVU mehrere Veränderungen im Trainerbereich. Der Verein nutzte nun die Feier, um sich bei Birgit Wich (Mutter-Kind-Turnen), Katharina Trapper (Kinderturnen) und Max Frisch (Mountainbike) für ihr Engagement zu bedanken. Ihre Übungsleiterlizenz erworben hatten Rebecca Hanke und Janina Hellgeth.

Unter dem Motto „Es schneit“ präsentierten sich Teilnehmer des Eltern-Kind-Turnens um Steffi Aust und Kristin Rebhan. „Christmas Dance for all“ zeigten die Aerobic-Kids um Gabi Bauer. Bei „1000 und ein Tanz“ ging bei der Hip-Hop-Gruppe um Antonia Schnell die Post ab. „Eine kleine Reise“ boten die Völkerball-Kids um Carmen Schnell. Ein großartiges Turnspektakel war dann der „Fantastische Turnzauber“ der Wettkampfturnerinnen zum furiosen Finale. Nachdem zuvor bereits das Christkind gekommen war, belohnte nun der Nikolaus den sportlichen Nachwuchs.

Mehr Bilder unter www.np-coburg.de

 

Bilder