Unfallverursacher flüchtet Ketten-Karambolage auf B303

Grüne Ampel. Symbolbild. Foto: Pixabay

Mindestens 10.000 Schaden und zwei demolierte Autos sind die Bilanz eines Auffahrunfalls auf der Bundesstraße B303 bei Ebersdorf am Donnerstag. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle.

Der Fahrer eines grauen Pkw fuhr laut Polizei um 7.45 Uhr an der Ampel-Kreuzung der Autobahnanschlussstelle Ebersdorf in Fahrtrichtung Coburg. Bei Grünlicht bremste der unbekannte Fahrer sein Fahrzeug unvermittelt stark ab, dass ein 40-Jähriger aus dem Landkreis Coburg mit seinem Hyundai eine Vollbremsung einleiten musste, um nicht auf das vor ihm stehende Fahrzeug aufzufahren. Eine hinter dem Hyundai fahrende 23-Jährige in ihrem VW rechnete nicht mit der Vollbremsung ihres Vordermanns und fuhr auf dessen Fahrzeug auf.

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort. Die beiden Fahrzeuge hinter dem Unfallverursacher waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden abgeschleppt. Die Fahrzeuginsassen bleiben unverletzt.

Die Coburger Polizei ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bittet Unfallzeugen, sich unter der Telefonnummer 09561 / 645-0 zu melden.

 

Autor

 

Bilder