Untersiemau Feuerwehr unter neuer Führung

Maximilian Packert steht künftig dem Untersiemauer Feuerwehrverein vor, Julian Henkel wird Kommandant. Sie übernehmen eine gut ausgebildete Wehr.

Untersiemau - Generationenwechsel bei der Freiwilligen Feuerwehr Untersiemau: Julian Henkel wird neuer Kommandant; den Feuerwehrverein führt künftig Maximilian Packert. Letzterer übernimmt das Amt von Hans-Jürgen Ganß, der schon im vergangenen Jahr angekündigt hatte, für diesen Posten nicht mehr zu kandidieren.

Neuwahlen

Die Neuwahlen des Feuerwehrvereins ergaben folgendes Ergebnis: Vorsitzender Maximilian Packert (neu), 2. Vorsitzender Christoph Paschold (neu), Kassenwart: Dirk Bräcklein, Schriftführerin: Melissa Köhler, Vergnügungswart: Mark und Andre Martin . Beisitzer: Hans-Jürgen Ganß (neu) Erweitere Vorstandschaft, gleichzeitig Mitglied im Elferrat,: Reinhard Paschold, Lukas Schwanert, Jonas Brückner, Adrian Rüdiger. Ersatzleute: Daniel Paschold, Felix Stammberger, Marcel Malicke. Passivenvertreter: Bernd Paschold. Kassenprüfer: Marcus Packert und Dirk Engel. Vertrauensleute: Michael Köhler, Stefan Müller. Fahnenträger : Cornelius Schwanert, Stefan Müller, Adrian Rüdiger, Volker Kieser.

In der Dienstversammlung, die der Hauptversammlung des Feuerwehrvereins Untersiemau voraus ging, wurde Julian Henkel zum neuen Kommandanten gewählt. Ebenfalls neu im Amt ist sein Stellvertreter Sascha Walsch.


Der bisherige Kommandant Marcus Packert konnte in seinem Bericht bei der Hauptversammlung, die in diesem Jahr wegen Corona in der Fahrzeughalle statt fand, von 27 Einsätzen berichten, darunter 20 Brände. Marcus Packert zeigte sich stolz, das die 49 Aktiven alle Einsätze mit Bravour meisterten. Der Kommandant verwies auf den guten Ausbildungsstand; außerdem hatte die Wehr an der Waldbrandübung im Nachbarlandkreis Lichtenfels teilgenommen. Auch im ICE-Tunnel sowie an Gleis und Bahnsteig wurde für den Ernstfall geübt.

Auf Grund von Corona soll die Wehr für künftige Übungen in zwei Gruppen aufgeteilt werden. Der Übungsbetrieb werde wieder aufgenommen, aber in einer etwas anderen Art ablaufen; dies sei vor allem für die Neulinge nicht optimal, wie der Kommandant bedauerte.

Der Jugendwart der Wehr, Tobias Schwanert, konnte von sechs männlichen Feuerwehranwärtern, die in der Jugendfeuerwehr Dienst tun, berichten Er freue sich auch über die sehr gute Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr aus Birkach am Forst. Die Jugendlichen seien beim Zeltlager und beim Tag der Jugendfeuerwehren dabei gewesen und hätten erfolgreich die Leistungsspange abgelegt.

Der bisherige Vorsitzende Hans-Jürgen Ganß blickte ebenfalls auf das vergangene Jahr zurück. Die Vorstandschaft habe sich sieben Mal getroffen, um Aktivitäten zu planen. Er bedauerte jedoch, dass sich aus dem Gemeindebereich nur die Wehr aus Meschenbach am Sautrogrennen beteiligt habe. Der Vorsitzende hätte sich von den Wehren aus der Gemeinde mehr Beteiligung gewünscht. Auch eine Familienwanderung sei wieder durchgeführt worden. Es sei in Untersiemau bereits zur Tradition geworden, das zu Beginn der Faschingszeit das Rathaus vom Elferrat und vom Prinzenpaar der Wehr gestürmt wird.

Sollte es Corona zulassen, will der Verein wieder eine Familienwanderung durchführen und auch die Kirchweih feiern. Auch der Kameradschaftsabend und der Rathausturm stehen erneut auf der Agenda.

Der Feuerwehrverein kann derzeit auf insgesamt 88 Mitglieder, darunter 33 passive Mitglieder sowie zahlreiche Ehrenmitglieder und Ehrenkommandanten bauen .

Bürgermeister Rolf Rosenbauer ging in seinem Grußwort auf die Beschlüsse des Gemeinderates ein, die verdeutlichen, dass die Gemeinde sich aktiv für den Feuerschutz stark mache. So bekomme die Wehr aus Weißenbrunn am Forst sowie die Feuerwehr Scherneck neue Fahrzeuge. Die Feuerwehr Untersiemau erhalte einen neuen Anhänger, den die Wehr als Tunnelbasiseinheit nutze und der in Eigenregie ausgebaut werde.

Rosenbauer ging auch auf den Feuerwehrbedarfsplan ein. Ziel sei es, dass sich alle Wehren in der Gemeinde ergänzen, aber dennoch eigenständig bleiben. Auch solle in der Gemeinde Untersiemau eine Kinderfeuerwehr installiert werden.

Der scheidende Kommandant Marcus Packert übergebe eine gut ausgebildete Wehr, wie der Bürgermeister feststellte. Er informierte über die Beschaffung von Atemschutzmasken und sicherte einen finanziellen Zuschuss für alle Vereine zu. Lob gelte auch dem Feuerwehrverein, den Hans-Jürgen Ganß in die Hände von Maximilian Packert legte. Der neu geschaffene Untersiemauer Krug wurde zum ersten Mal an Marcus Packert verliehen.

Kreisbrandinspektor Reinhard Hartung betonte, dass man mit der Ausbildung in langsamen Schritten beginnen werde. Die Schutzmaßnahmen seien zu beachten. Er machte auf das Fitnessabzeichen aufmerksam und lobte die Ausbildungsbereitschaft der Wehr.

Ehrenkommandant Rudolf Engel wünscht sich eine Veränderung der Schrift an der Fassade zur Bundesstraße 4. Die jetzige Schrift erscheine auf Grund eines Schattens wie durchgestrichen.

In der Versammlung wurde für 25 Jahre aktiven Dienst Volker Kieser geehrt. Seit 30 Jahren ist Michael Köhler in der Wehr aktiv. Zu Ehrenmitgliedern wurden Klaus Martin und Ewald Engel ernannt; beide waren je 42 Jahre im aktiven Feuerwehrdienst tätig.

 
 

Bilder