Volle Parkplätze Schnee lockt Ausflügler in Thüringer Wald

, aktualisiert am 31.01.2021 - 16:32 Uhr

Viel Schnee, Sonne und leichter Frost haben am Sonntag viele Ausflügler in den Thüringer Wald gelockt - trotz teilweise bestehenden Anreiseverbot für Tagesgäste.

Suhl/Hildburghausen/Steinheid - Auf dem gesamten Rennsteigkamm seien die Parkplätze überlastet, sagte ein Polizeisprecher in Suhl. Auf den Landstraßen komme es zu Behinderungen, weil teilweise in Kurven geparkt werde. Die Polizei sei unterwegs. "Wir versuchen, das Chaos ein wenig zu bändigen." Im Kreis Hildburghausen wies die Polizei Besucher ab.

Dort liegt der beliebte Wintersportort Masserberg, wo nach Angaben des Regionalverbundes Thüringer Wald bis zu 80 Zentimeter Schnee liegen. Die Bedingungen für Skilangläufer sind entlang des Rennsteigs teilweise sehr gut. Webcams zeigten beispielsweise die Region am Bahnhof Rennsteig im strahlenden Sonnenschein.

Dies sei neben dem Top-Wetter möglicherweise ein Grund für den Besucheransturm, hieß es von der Polizei. "Die Anwohner haben allerdings leider kein Verständnis mehr", sagte ein Polizeisprecher. "Besucher parken teilweise auch die Privatgrundstücke zu." Bereits am Ende der Weihnachtsferien war es zu chaotischen Zuständen mit übervollen Parkplätzen und Behinderungen auf Straßen durch parkende Autos gekommen.

Auch bei Steinheid sorgten viele Tagesausflügler mit ihren Autos für einige Verwirrung. Zwar hatte die Stadt Neuhaus den Rastplatz am Obelisk in Steinheid gesperrt - als Lagerfläche für den im Ort gefrästem Schnee. Doch die Verbotsschilder schreckten keinen. Auch in Richtung Markt und auf der Landstraße nach Steinach behalfen sich die Langläufer auf der Suche nach einer Stellfläche fürs Auto vorm Ausflug in die Landschaft. Ernster wurde die Situation bei Steinach: Eine 43-Jährige war gestürzt und hatte sich das Bein gebrochen. Die Bergwacht rückte aus, wurde aber von Falschparkern behindert, die in den Zufahrtswegen standen.

Zum Teil chaotische Verhältnisse herrschten Sonntagnachmittag am Ruppberg zwischen Zella-Mehlis und Oberschönau. Bereits am Mittag waren die Parkplätze überfüllt. Zeitweise war die Straße durch Autofahrer komplett blockiert. Für Winterdienstfahrzeuge gab es kein Durchkommen mehr.

 

Autor

 

Bilder