Vorfahrt missachtet Motorradfahrer prallt auf Windschutzscheibe

, aktualisiert am 15.07.2021 - 12:45 Uhr
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild/dpa

Glimpflich ausgegangen ist ein Unfall, bei dem ein Pkw-Fahrer ein herannahendes Motorrad übersehen hat.

Lichtenfels - Ein 44-jähriger Autofahrer war am Mittwoch laut Polizei gegen 15:40 Uhr in der Theodor-Heuss-Straße unterwegs. Er dann nach links in die Nordgauer Straße abbiegen. Dabei übersah der Mann ein ihm entgegenkommendes Motorrad.

Der 27-jährige Motorradfahrer versuchte noch zu bremsen, konnte aber den Zusammenstoß nicht verhindern. Er fuhr dem Auto des 44-Jährigen in die Front und schlug mit seinem Helm auf die Windschutzscheibe. Dann stürzte er zu Boden.

Glücklicherweise wurde der Motorradfahrer nur leicht verletzt. Mit dem Rettungswagen wurde er zur weiteren Behandlung in das Klinikum Lichtenfels gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt beläuft sich der entstandene Schaden nach Schätzungen der Polizei auf 10.000 Euro.

Zu einem ähnlichen Unfall kam es kurz darauf an der Ecke Myconiusstraße/Pabstenweg. Gegen 16.30 Uhr fuhr eine 17-Jährige mit ihrem Motorrad auf der Myconiusstraße und bog anschließend nach links in den Pabstenweg ein. Hierbei übersah sie einen vorfahrtsberechtigten Pkw. Der 55-jährige Fahrer erfasste die junge Frau frontal.

Die 17-Jährige kam glücklicherweise ebenfalls mit leichten Verletzungen davon und wurde zu weiteren Behandlung ins Klinikum Lichtenfels gebracht. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der bei dem Unfall entstandene Schaden beträgt nach Schätzungen der Polizei etwa 10.000 Euro.

 

Bilder