Wald brennt in Pressig Polizei sucht nach Brandstiftern

Gleich zweimal hintereinander brannte es in einem Waldstück bei Pressig. Die Polizei vermutet, dass Kinder hier gezündelt haben. Foto: Feuerwehr Pressig

Am Freitag und Samstag kam es bei Pressig zu zwei Feuern in einem Waldstück. Während der erste Brand schnell gelöscht war, mussten beim zweiten 15 Feuerwehren ausrücken.

Nach zwei Feuern am späten Freitagnachmittag und am Samstagmorgen in einem Waldstück, oberhalb der Bergstraße in Pressig, ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Brandstiftung – und zwar in beiden Fällen. Am Freitag brannte vor Ort ein sogenannter Käferbaum. Wie die Polizei Ludwigsstadt berichtete, befanden sich um die Brandstelle herum Essensreste, Papierschnipsel, eine „Legozeitung“ und geschnitzte Äste. Es wird vermutet, dass Kinder hier gezündelt haben könnten und so das Feuer verursacht haben. Die alarmierte Feuerwehr konnte am Freitag die Flammen schnell löschen.

Am Samstagmorgen entzündete sich vor Ort erneut ein Feuer. Wie Einsatzleiter André Stadelmann gegenüber der Neuen Presse mitteilte, lag der zweite Brandausbruch etwa fünf Meter oberhalb der ersten Feuerstelle. Ein neu entzündetes Glutnest des ersten Brandes wurde ausgeschlossen. Das Feuer am Samstagmorgen breitete sich laut Polizei schnell auf eine Waldfläche von 5000 Quadratmetern aus. Das Feuer wurde mit zahlreichen Feuerwehrkräften aus den umliegenden Gemeinden gegen Mittag unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Im Einsatz waren die Wehren aus Pressig, Rothenkirchen, Stockheim, Welitsch, Burggrub, Haig, Wilhelmsthal, Teuschnitz, Marienroth, Förtschendorf, Reitsch, Eila, Brauersdorf, Ludwigsstadt und Neukenroth, außerdem das BRK Kronach sowie die Bergwacht Rennsteig und das THW Kronach. In gemeinsamer Arbeit aller Feuerwehren konnte das Feuer eingekreist und von außen nach innen abgelöscht werden. Die Löschwasserversorgung wurde größtenteils von Landwirten mit Güllefässern sichergestellt. Im Nachgang wurden noch einige Glutnester per Hand freigelegt und abgelöscht. Anschließend wurde eine Brandwache eingerichtet.

Der Gesamtschaden wurde auf 8000 Euro geschätzt. Die Polizei Ludwigsstadt bittet nun um Zeugenhinweise zu beiden Bränden. Auch beim zweiten Feuer wurden Beweismittel gesichert.

Autor

 

Bilder