Technischer Defekt Waschmaschine gerät in Brand

Mit starken Kräften waren Feuerwehren in Wasmuthhausen am Schlossberg am Sonntagmorgen vor Ort. Gemeldet war ein Kellerbrand. Foto: Helmut Will

Als die Feuerwehr am Sonntag in Wasmuthhausen ankommt, ist bereits überall Rauch. Ein technischer Defekt hatte ein Haushaltsgerät entzündet.

Wasmuthhausen - Am Sonntag musste die Feuerwehr von Wasmuthhausen und weitere Wehren ausrücken, da ein Kellerbrand am Schlossberg in Hafenpreppach gemeldet wurde. Bei der Polizeiinspektion Ebern ging diese Brandmeldung gegen 7.45 Uhr ein.

Wie Christian Vogel, Einsatzleiter und Feuerwehrkommandant in Wasmuthhausen vor Ort sagte, war beim Eintreffen der ersten Kräfte starke Rauchentwicklung vorhanden. Über die Leitstelle seien die Feuerwehren Wasmuthhausen, Hafenpreppach, Geroldswind, Maroldsweisach und Dietersdorf alarmiert worden. In kurzer Zeit waren die genannten Feuerwehren mit starken Kräften vor Ort, auch Atemschutzträger. Ebenfalls vor Ort war eine Streife der Polizeiinspektion Ebern und ein Rettungswagen des BRK. „Der Kellerbrand konnte schnell lokalisiert und mit Atemschutzträgern bekämpft werden“, so Einsatzleiter Christian Vogel.

Die Ursache sei wohl, wie auch Polizeibeamte der Polizei Ebern bestätigen, ein technischer Defekt gewesen. Das sei eine erste Vermutung, wobei genaueres noch zu ermitteln wäre. Verletzt wurden nach den Worten des Kommandanten zwei Privatpersonen leicht, die von den Einsatzkräften des BRK vor Ort versorgt werden konnten. Die in Brand geratene Waschmaschine wurde von den Feuerwehrkräften ins Freie gebracht und anschließend mit technischem Gerät der Feuerwehr der Rauch aus dem Anwesen abgesaugt. Am Einsatzort waren auch Kreisbrandinspektor Thomas Habermann, die zuständige Kreisbrandmeisterin Simone Halbig und auch Kreisbrandmeister Andreas Franz.

 

Bilder