Wuppertal Ermittlungen gegen Ärzte wegen Verdachts der Tötung von Patienten

red/AFP
Die Polizei hatte die beiden Mediziner am Freitag vorläufig festgenommen. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa/Oliver Berg

Wegen Verdachts der Patiententötung sind Ermittlungen gegen zwei Ärzte aus Wuppertal aufgenommen worden. Den beiden Medizinern wird in einer Strafanzeige vorgeworfen, Palliativpatienten nicht ordnungsgemäß behandelt zu haben.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Gegen zwei Ärzte aus dem nordrhein-westfälischen Wuppertal sind Ermittlungen wegen Verdachts der Patiententötung aufgenommen worden. Den beiden Medizinern wird in einer Strafanzeige vorgeworfen, Palliativpatienten nicht ordnungsgemäß behandelt zu haben, wie Staatsanwaltschaft und Polizei in Wuppertal am Montag mitteilten. In einigen Fällen soll durch die nicht ordnungsgemäße Behandlung der Tod von Patienten eingetreten sein.

Bei Durchsuchungen am Freitag wurden die beiden Palliativmediziner den Angaben zufolge zunächst vorläufig festgenommen. Am Samstag kamen sie auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wieder frei, da sich ein dringender Tatverdacht nicht erhärtet hatte. 

Die Ermittlungen sowie die Auswertung beschlagnahmter Beweismittel dauerten an. Unter anderem sei auch die Vernehmung von Zeugen und rechtsmedizinische Untersuchungen abzuwarten, teilten die Ermittler mit. 

Bilder