Zoo Kleiner Elefantenbulle in Erfurt entwickelt sich gut

Elefantenmädchen Ayoka kommt am zweiten Geburtstag aus dem Elefantenhaus im Erfurter Zoopark. Ayoka ist Erfurts erstes Elefanten-Kälbchen. Foto: Martin Schutt/dpa

Der noch namenlose kleine Elefant im Zoopark Erfurt, der Ende Mai zur Welt kam, entwickelt sich prächtig. "Trinken, schlafen, spielen, laufen - unser kleiner Elefantenbulle entwickelt sich gut und vergrößert Stück für Stück seinen Radius", teilte eine Sprecherin am Mittwoch mit.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Erfurt (dpa/th) - Der noch namenlose kleine Elefant im Zoopark Erfurt, der Ende Mai zur Welt kam, entwickelt sich prächtig. "Trinken, schlafen, spielen, laufen - unser kleiner Elefantenbulle entwickelt sich gut und vergrößert Stück für Stück seinen Radius", teilte eine Sprecherin am Mittwoch mit. "Seit dem Wochenende unternimmt die Herde, je nach Wetter, täglich ein bis zwei Spaziergänge auf der Außenanlage." Der kleine Dickhäuter war am 27. Mai inmitten der Herde auf die Welt gekommen.

"Dass sich die Dynamik innerhalb der Gruppe etwas gewandelt hat, ist auch der Neugierde des kleinen Dickhäuters geschuldet, der neugierig auf alle Elefanten der Herde zugeht", hieß es weiter. "Meistens ist er mit Chupa und seiner "Tante" Csami unterwegs, während Ayoka viel mit Safari, der Erfurter Leitkuh, zugange ist." In den kommenden Tagen wird ein Name für den kleinen Bullen gesucht.

Autor

Bilder