Lade Login-Box.

KRANKENHAUSHYGIENE

26.01.2018

Kronach

Verschiedene Wege zur digitalen Klinik

Regiomed will in Coburg ein neues Krankenhaus bauen. Das Hospital in Neustadt muss deshalb wohl schließen. Für Helios ist das kein Grund, in Kronach auch über einen Neubau nachzudenken. » mehr

Seit der Bundesgrenzschutz Coburg 1999 verlassen hat, steht die Kaserne leer. Jetzt will Regiomed das Gelände kaufen und dort einen Gesundheits-Campus errichten. Im Mittelpunkt soll ein neues Krankenhaus stehen, das schon 2022 eröffnet werden könnte.	Archivbild: Steffen Ittig

26.01.2018

Coburg

Erster Schritt zum Gesundheits-Campus

Regiomed will auf dem BGS-Gelände ein neues Krankenhaus bauen. Der Stadtrat ändert dafür den Flächennutzungsplan. Die Klinik in Neustadt muss wahrscheinlich schließen. » mehr

Händewaschen

05.06.2019

Gesundheit

Mit Handtuch und Seife gegen die Keime

Die Tastatur am Geldautomaten, der Haltegriff in der Bahn, und noch viel schlimmer: andere Menschen! Keimschleudern lauern in unserem Alltag hinter jeder Ecke - regelmäßiges Händewaschen ist daher unu... » mehr

Wulf Schneider

19.05.2017

Gesundheit

Professur für Krankenhaushygiene klärt auf

Angst vor multiresistenten Keimen im Krankenhaus? Viele Patienten fürchten, sich eine schwerwiegende Infektion während eines Klinikaufenthalts einzufangen. Bayern hat deshalb erstmals eine Professur f... » mehr

Hygiene ist im Krankenhaus das A und O. Viele Kliniken fühlen sich nach dem ARD-Beitrag jedoch zu unrecht kritisiert. Foto: dpa

Aktualisiert am 12.01.2017

Region

Regiomed sieht sich zu Unrecht am Pranger

Nicht nur das Klinikum Coburg wehrt sich gegen die Recherchen des ARD - Magazins Plusminus . Auch andere Häuser weisen die Hygienemängel zurück. » mehr

11.08.2014

Oberfranken

Zweifel an einigen Vorwürfen gegen Klinikum

Der Aufsichtsrat des Klinikums Bayreuth will Konsequenzen aus den jüngsten Affären ziehen. Im gesamten Haus herrscht ein Klima der Unsicherheit. » mehr

Technologie-Taufpate aus Hof: Bei Viessmann wurde am Freitag das Deutsche Reinraum-Institut (DRRI) gegründet. Darüber freuen sich (von rechts) DRRI-Vorstandschef Professor Dr. Horst Weißsieker, Viessmann-Stiftungschef und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender Dieter Heinze, Viessmann-Vorstandschef Armin Luczkowski, Viessmann-Technologies-Geschäftsführer Andreas Maul und Jochen O. Keinath, geschäftsführendes DRRI-Vorstandsmitglied. Foto: haj

09.04.2011

FP/NP

Reine Räume retten Leben

Bei der Gründung in Hof verkünden die Macher des Deutschen Reinraum-Instituts - der neue Interessenverband für eine ganze Branche - ehrgeizige Ziele. Der Kampf gegen die todbringenden Keime in den Kli... » mehr

fpnd_Hoermann_Neu_2sp_300110

25.08.2010

FP/NP

Fehler im System

Es ist der Albtraum. Mit der Nährlösung tröpfeln Keime in kleine Körper. Drei Säuglinge sind gestorben in der Uniklinik in Mainz. Weil die Infusionen, die Leben retten sollten, verschmutzt waren. » mehr

^