Lade Login-Box.

Artikel zum Thema

KZ BUCHENWALD

Laut Isolde Kalter zeigt das Foto den Evakuierungsmarsch.

05.04.2020

Coburg

Eingesperrt und misshandelt

Von Neustadt aus wurden Zwangsarbeiterinnen von der SS auf einen langen Marsch getrieben. Heute erinnert ein Mahnmal an die Frauen. » mehr

18.08.2019

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2019: 18. August

Das aktuelle Kalenderblatt für den 18. August 2019: » mehr

13.04.2020

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2020: 11. April

Das aktuelle Kalenderblatt für den 11. April 2020: » mehr

Belgisches Königspaar

08.07.2019

Boulevard

Belgisches Königspaar kommt nach Deutschland

Erst neulich war Prinz Charles da, jetzt kommt wieder royaler Besuch: König Philippe und Königin Mathilde statten Sachsen-Anhalt und Thüringen einen Besuch ab. » mehr

Höhlenrettung Lehesten

Aktualisiert am 30.06.2019

Oberfranken

Schwer verletzt: Kletterer verbringen Nacht in Höhle

Ein Kletterer aus dem Raum Hof hat sich beim Erkunden eines ehemaligen Schieferbruchs bei Lehesten in Thüringen schwer verletzt und musste aus der Höhle gerettet werden. Etwa 50 Retter waren damit bes... » mehr

24.05.2019

Region

Lebensfreude auf Senegalesisch

Junge Menschen aus dem westafrikanischen Land besuchen die Diözese Bamberg. Auch in den Frankenwald kommen sie. Hier zeigt man, was Völkerverständigung heißt. » mehr

Die Trinkhalle, die Harry Golandsky von seinem Vater Gilel übernommen hatte. Fotos: Peter Tischer

13.05.2019

Region

Spurensuche wider das Vergessen

Heimatpflegerin Isolde Kalter erinnert in einem Vortrag an jüdische Schicksale in Neustadt und Sonneberg. Darunter auch an die glückliche Rettung von Gilel Golandsky. » mehr

Vor 80 Jahren brachten die Nazis die ersten Häftlinge in das Konzentrationslager Buchenwald bei Weimar.

14.07.2017

FP/NP

Schicksal Buchenwald

Am 15. Juli 1937 steht der 52-jährige Friedrich Peters zum ersten Mal auf dem Ettersberg, einem knapp 500 Meter hoch gelegenen Berg bei Weimar. Er gehört zu den ersten 149 Häftlingen, die ins neu eing... » mehr

Ein Anbau (links) erschließt Keller und Erdgeschoss für Besucher des Krippenmuseums in Baunach.	Fotos: Markus Hauck/pow

03.01.2017

Region

Jesu Geburt im Mittelpunkt

Titelgeschichte der neuen Museumszeitung "Hinblick" ist das Krippenmuseum in Baunach. Die Ausgabe liegt ab sofort in allen Museen der Diözese Würzburg aus. » mehr

15.04.2015

Region

Um 11 Uhr beginnt der Beschuss

Am 12. April spielt sich in Küps eine Tragödie ab. Weil ein selbst ernannter Kampfkommandant die Verteidigung des Ortes befiehlt, eröffnen die Amerikaner das Artilleriefeuer. Drei Menschen sterben. » mehr

In diesen Baracken auf dem Gelände des ehemaligen Siemens Kabelwerks waren die Lagerinsassinnen von 1944 bis 1945 eingesperrt und mussten Zwangsarbeit leisten. Im Hintergrund ist der Muppberg zu erkennen.

06.03.2014

Region

Wider das Vergessen

Zwangsarbeitermahnmal wird von Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm eingeweiht. Knapp zwei Jahre nach dem Stadtratsbeschluss wird es in der Austraße, gegenüber des ehemaligen Frauen-Außenlagers des K... » mehr

Gunter Demnig bei der Verlegung der fünf Stolpersteine, die an die jüdische Familie Davidsohn erinnern. Sie wohnte in der Langgasse in Kulmbach. 	Foto: Franz

13.11.2012

Oberfranken

Mahnmale des Grauens

Der Künstler Gunter Demnig hat in Kulmbach als 803. Stadt seine Stolpersteine verlegt. Die Aufschrift für die Gedenk- platten haben Schüler des Caspar-Vischer-Gymnasiums recherchiert. » mehr

"Ich glaub, der Himmel lässt mich nicht ein": Herta Lahne, Gulag-Häftling.	Foto: Sigi Seuß

21.09.2012

NP

Zeitzeuge: Neun Jahre in russischem Zwangslager überlebt

Neun Jahre im russischen Zwangslager in Sibirien - das außergewöhnliche Leben der Herta Lahne. Mit 85 Jahren fürchtet sie sich vor nichts. » mehr

Casimir Grzybowski verbinden Freundschaften mit Schweickershausen.

10.08.2012

Region

Schreckliche Bilder im Kopf: Gedenken an ein grausames Massaker

Casimir Grzybowski ist vor 72 Jahren als Fremdarbeiter nach Deutschland gebracht worden. Er hat am 11. Mai 1942 im Wald zwischen Einöd und Poppenhausen ein grausames Massaker miterlebt. » mehr

So könnte ein Mahnmal in der Austraße, gegenüber der früheren Zwangsarbeiterinnen-Baracken, aussehen. Dort gibt es schon eine kleine Grünanlage mit Sitzgruppe.	Montage: pet

17.07.2012

Region

NS-Vergangenheit: Eklat im Stadtrat

Mit einer unbedachten Äußerung zur NS-Vergangenheit isoliert sich der CSU-Politiker. Seine Fraktion distanziert sich von seiner Aussage. » mehr

10.04.2012

Region

Gedenktafel soll an Gräuel erinnern

Hanne Emmert fordert ein sichtbares Zeichen, um der braunen Gefahr zu begegnen. Ihr pflichten Politiker aller Parteien bei. Ein Platz muss aber erst gefunden werden. » mehr

Referentin Isolde Kalter   	Foto: P. Tischer

01.03.2012

Region

Braune Gewalt macht hier nicht Halt

Der Nationalsozialismus hat einst auch Neustadt fest im Griff. Selbst Hitler spricht 1927 hier. Doch es gibt auch kritische Stimmen, wie Isolde Kalter in ihrem Vortrag aufzeigt. » mehr

nplif_thi_CHW-Kalter_280211

28.02.2011

Region

Zwangsarbeit im Kabelwerk

Isolde Kalter spricht im Stadtmuseum über das Außenlager des KZs Buchenwald. Rund 400 ungarische Frauen mussten in Neustadt unter Zwang arbeiten. » mehr

^