Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

 

Rohe grüne Bohnen sind giftig

Grüne Bohnen sind lecker und gesund ? aber nur gekocht! Besonders Kinder sollten das Gemüse nicht roh verzehren. Das rät die Verbraucherzentrale Bayern.



Rohe grüne Bohnen sind giftig
Schon fünf bis sechs rohe Bohnen reichen bei Kindern aus, um Symptome wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auszulösen.   Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Vor allem Kinder sollten grüne Bohnen nicht roh essen. In ungekochtem Zustand enthält das Gemüse eine giftige Eiweißverbindung namens Phasin, warnt die Verbraucherzentrale Bayern.

Für Kinder ist es aufgrund ihres geringen Körpergewichts besonders gefährlich: Schon fünf bis sechs rohe Bohnen reichen hier den Angaben nach aus, um Symptome wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auszulösen. In hohen Dosen kann Phasin sogar tödlich sein.

Um eine Vergiftung auszuschließen, sollte man grüne Bohnen daher mindestens zehn Minuten kochen, so die Experten. Dabei werde das giftige Eiweiß weitestgehend zerstört. Gegarte grüne Bohnen sind für Kinder und Erwachsene ungefährlich.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 09. 2017
04:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bohnen Diarrhö Erbrechen FC Bayern München Gemüse Giftstoffe Kinder und Jugendliche Kopfweh Verbraucherzentralen lecker Übelkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Pilze sammeln

14.09.2018

Pilze finden und richtig bestimmen

Im Spätsommer und Herbst ist es wieder an der Zeit, im Wald auf Entdeckungsjagd zu gehen und Pilze zu sammeln. Doch isst man die falschen Gewächse, kann das böse enden. Ein Experte gibt Tipps zur richtigen Bestimmung. » mehr

Monika Bischoff

09.01.2019

Was ist dran an diesen Mythen rund ums Essen?

Ist dunkles Brot gesünder als helles? Und darf man Spinat wirklich nicht aufwärmen? Manche Ernährungsmythen halten sich über Generationen, unabhängig vom Wahrheitsgehalt. Welche Regeln sind längst überholt - und welche h... » mehr

Eine Schwarzwurzel

19.12.2018

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

«Arme-Leute-Spargel» wird die Schwarzwurzel manchmal spöttisch genannt. Dabei ist die unscheinbare Wurzel eine leckere und gesunde Beilage im Winter. Und sie kann sogar beim Abnehmen helfen. » mehr

Kurkuma-Pulver

12.04.2018

Kurkuma-Pulver wegen Salmonellen-Befalls zurückgerufen

Wegen des Auftretens von Salmonellen hat der Großmarkt Cash & Carry ein Kurkuma-Pulver aus dem Sortiment genommen. Vor allem für Babys und Senioren ist der Verzehr besonders gefährlich. » mehr

Gegarter Fisch

24.01.2018

Von kurz gegrillt bis lang geschmort: Gerichte auf dem Blech

Es klingt so einfach: Alles auf ein Blech legen, in den Ofen schieben, warten, fertig. Tatsächlich eignen sich Backofengerichte gut, wenn man nicht den ganzen Tag am Herd verbringen möchte. Garzeit und Temperatur brauche... » mehr

Bratkartoffeln

10.03.2017

Kartoffeln raffiniert und traditionell

Sie schmecken schlicht mit Butter oder aufwendig geröstet: Kartoffeln punkten mit ihrer Vielseitigkeit. Doch sind die Knollen wirklich ein Dickmacher? Und isst man sie besser mit Schale oder ohne? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 09. 2017
04:25 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".