Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusVideosCoburger OB-Kandidaten vor der KameraCotubeBlitzerwarner

 

Was ist Gremolata?

Der Begriff Gremolata stammt aus der italienischen Küche und begegnet einem häufig bei Fleisch- oder Fischgerichten. Doch was bedeutet er eigentlich?



Italienische Kräutermischung
Gremolata ist eine Kräutermischung aus Petersilie, Knoblauch, Rosmarin und Salbei   Foto: Franziska Gabbert

Manchmal taucht der Begriff in Kombination mit Fleisch auf, manchmal mit Fisch oder Spargel: Bei Gremolata handelt es sich um eine italienische Kräutermischung.

«Ursprünglich kommt sie aus der Lombardei», sagt Mikhail Mnatsakanov, Koch im Berliner Restaurant «Mine». Ein festes Rezept gibt es dafür nicht. Für Mnatsakanov muss die Gremolata aber folgendermaßen aussehen: Er hackt einen großen Bund Petersilie und mischt das Ganze mit Zitronensaft, Knoblauch, Olivenöl, Rosmarin und Salbei zu einer sämigen Paste. «Manche geben am Schluss auch noch Parmesan mit dazu.»

Die aromatische Kräuter-Öl-Mixtur wird dann als Topping auf gebratenen Fisch oder Fleisch gegeben, kann aber auch Gemüsegerichte verfeinern.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 01. 2018
04:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fischgerichte Fleisch
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Lebensmittel-Einkauf

16.03.2020

Verbraucher müssen nicht um Lebensmittelversorgung fürchten

Die Coronavirus-Krise beschert den Supermärkten einen Kundenansturm. Viele treibt offenbar die Angst um, den Märkten könnten die Lebensmittel ausgehen. Der Handel gibt jedoch Entwarnung. » mehr

Frosted Food in einem Laden in den USA

06.03.2020

Tiefkühlkost wird 90

Tiefkühlpizza und Fischstäbchen gehören heute ganz selbstverständlich zum Alltag. Doch der Siegeszug gefrorener Lebensmittel begann erst vor 90 Jahren in einer kleinen amerikanischen Stadt. » mehr

Rosenkohl

05.03.2020

Blanchieren ist nicht gleich Kochen oder Pochieren

Geht es um Garen in heißem Wasser tauchen in vielen Rezepten Handlungsanleitungen wie Kochen, Blanchieren oder Pochieren auf. Was dahintersteckt. » mehr

Kartoffelfächer

19.02.2020

So wird die Kartoffel zum Topmodel

In Salz gekocht, zu Brei gestampft oder gebraten: Kartoffeln spielen als Beilage oft nur eine Nebenrolle. Doch mit einfachen Kniffen werden sie als Hauptgericht oder Dessert zum Star auf dem Teller. » mehr

Keine Angst vor Innereien

04.02.2020

Herz, Niere und Co. richtig zubereiten

Für die Großeltern-Generation war es keine Frage, dass man alles vom Tier verwendet, also auch Innereien. Aus Respekt vor dem Tier kommt das langsam wieder. Doch was macht man aus Herz, Niere und Co.? » mehr

Streit um Lebensmittelpreise

03.02.2020

Zwei Kilo Hähnchen für 3,99 Euro

Beim Einkauf wollen oder müssen viele Verbraucher auf den Preis achten. Auch Lebensmittelhändler werben deshalb oft mit Tiefpreisen. Doch welche Folgen hat das, zum Beispiel für die Landwirte? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 01. 2018
04:27 Uhr



^