Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Kapern erst am Schluss zu warmen Speisen geben

Ob Mittelmeerküche oder deutsche Hausmannskost - Kapern geben vielen Gerichten ihren charakteristischen Geschmack. Um das volle Aroma zu erhalten, kommen die Blütenknospen am besten erst spät in den Topf.



Kapernblüte mit Kapern
Die Früchte des Kapernstrauches werden inzwischen auch frisch angeboten. Wichtig ist, dass sie beim Kauf noch geschlossen sind.   Foto: Rolf Haid

Im Vitello tonnato oder zu Königsberger Klopse sind sie unverzichtbar: Kapern. Die eingelegten Blütenknospen haben einen herb-würzigen, bitteren Geschmack.

Die Knospen passen sehr gut zu Fisch, aber auch zu Geflügel, Gemüse und Salat. Bei warmen Gerichten sollte man Kapern erst am Ende der Garzeit hinzugeben, damit das Aroma nicht verloren geht. Darauf weist das Bundeszentrum für Ernährung hin.

Wer frische Kapern kaufen möchte, sollte feste und geschlossene Knospen wählen. Die dunkel-olivgrüne Haut darf nur an der Spitze kleine helle Flecken haben. Je kleiner die Knospen sind, desto kräftiger ist der Geschmack. «Nonpareilles» heißen die kleinsten, mittelgroß sind «Surfines» und sehr groß sind «Capucines» und «Capotes».

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 03. 2018
13:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kapern
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Mann guckt in Kühlschrank

06.11.2019

Tipps gegen Lebensmittelverschwendung

Runzlige Kartoffeln, altes Brot, graue Schokolade - diese Makel sind noch längst kein Grund zum Wegwerfen von Essen. Sieben Tipps gegen Lebensmittelverschwendung. » mehr

Alte Brötchen

13.09.2019

Aus Brotresten wird Brotsalat

Gemüse, Gewürze und ein Toaster: Viel mehr braucht es nicht, um sonst verschmähte Brotreste in leckeren Brotsalat zu verwandeln. Welche Sorte für den «Panzanella» zum Einsatz kommt, ist fast egal. » mehr

Artischocken

10.09.2019

So lässt sich die Frische von Artischocken prüfen

Die Artischocke sieht zwar aus wie eine Distel. Aber das sollte nicht abschrecken. Hinter den dicken fleischigen Blättern versteckt sie ihr Herz. Es muss nur kulinarisch erobert werden. » mehr

«Low Carb raffiniert kombiniert»

31.07.2019

Was ins Omelett passt

Von wegen Omelett mit Zwiebeln, Petersilie und Speck! Die kleine Eierspeise hat großes Potenzial: Frische und edle Zutaten verwandeln den goldgelben Pfannen-Klassiker in eine köstliche Mahlzeit. » mehr

Endivie

02.07.2019

Endivie schmeckt auch warm

Früher war es häufiger üblich, Salat auch warm oder gekocht zu servieren. Diese Tradition ist beinahe in Vergessenheit geraten. Dabei schmecken etwa Endivien gekocht besonders gut. » mehr

Endivie schmeckt auch warm

05.06.2019

Endiviensalat einmal anders zubereiten

Endiviensalat kennt jeder. Wie wär's stattdessen einmal mit einer warmen Variante? Die grünen Blätter lassen sich auch wie Spinat im Topf oder in der Pfanne zubereiten. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 03. 2018
13:25 Uhr



^