Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

So wird der Rosenkohl geschmacklich milder

Nicht jeder mag Rosenkohl. Das liegt manchmal auch an seiner leicht bitteren Note. Diese lässt sich aber mit einem einfachen Trick beim der Würzen des Kochwassers abmildern.



Rosenkohl
Frischen Rosenkohl erkennt man daran, dass seine Blätter dicht geschlossen und die Röschen fest sind.   Foto: Andrea Warnecke

Im Winter hat Rosenkohl Saison. Mit seinem würzigen und nussigen Aroma ist das kleine, kugelige Gemüse vielseitig einsetzbar. Darauf weist das Pressebüro Deutsches Obst und Gemüse hin.

So schmeckt gegarter Rosenkohl ganz klassisch zu Bratkartoffeln und Spiegelei, aber auch als Rohkost in feine Scheiben geschnitten und mit einem Dressing angerichtet.

Die wichtigste Grundregel beim Rosenkohl: Nur sieben bis acht Minuten kochen, sonst fällt er zusammen. Dass Kinder Rosenkohl oft nicht mögen, liegt an den enthaltenen Bitterstoffen. Etwas Zucker oder Bruhe im Kochwasser können die Strenge mildern. Pfeffer, Kummel, Anis oder Fenchelsamen machen das Gemüse bekömmlicher. Gesund sind die Röschen allemal: Sie enthalten viele Vitamine sowie Kalium und Eisen und sind ein guter pflanzlicher Eiweiß-Lieferant.

Beim Einkauf erkennt man frischen Rosenkohl an der hell- bis dunkelgrünen Farbe, die Blätter sind dicht geschlossen und die Röschen fest und kompakt. Auch helle, glatte Schnittflächen am Stängel sind ein Zeichen für Frische. Im Kühlschrank hält er sich etwa vier Tage. Zum Einfrieren die Röschen zwei bis vier Minuten in Salzwasser blanchieren, mit Eiswasser abschrecken und trockentupfen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
14:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Garen Gemüse Rosenkohl Würzen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Knollenfenchel

03.08.2020

Hitze macht Knollenfenchel milder

Der Name ist irreführend: Die Knolle des Knollenfenchels ist keine unterirdische Wurzelverdickung. Die verdickten Blattscheide sehen nur aus wie eine Knolle - lassen sich aber sehr gut füllen. » mehr

Fisch in der Bratpfanne

27.11.2019

So bleiben Vitamine und Nährstoffe erhalten

Gemüse und Obst sind gesund, logo. Das liegt vor allem an den Vitaminen und anderen Nährstoffen, die darin stecken. Doch wie bereitet man Essen so zu, dass das Gute auch darin bleibt? » mehr

Pilz-Pfanne

18.07.2019

Mit Pilzen lässt sich viel Arbeit sparen

Kein Schälen, kein Putzen: Soll es mal schnell gehen mit dem Mittag- oder Abendessen, sind Pilze immer eine gute Wahl. So werden sie einfach, aber schmackhaft zubereitet. » mehr

Mangold

27.09.2019

Mangold vor dem Füllen kurz blanchieren

Zu Pasta, als Beilage zu Fleischgerichten oder mit Gemüse gefüllt - Mangoldsorten bereichern mit ihrem mild bis würzigen Geschmack viele Gerichte. Auch die Stiele finden Verwertung. » mehr

Stangensellerie

01.10.2019

Farbe von Sellerie verrät nichts über Geschmack

Stangensellerie sorgt nicht nur in vielen Eintöpfen für Geschmack. Auch roh lässt sich das Gemüse genießen. Gerade dann lohnt es sich, beim Einkauf auf Frischezeichen zu achten. » mehr

Ein Steak wird vom Grill genommen

23.07.2020

Pfeffer erst nach dem Grillen aufs Fleisch

Grillen ist eine Wissenschaft für sich. Auch beim Würzen scheiden sich die Geister: Wann ist zum Beispiel der richtige Zeitpunkt? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
14:02 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.