Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Violetter Blumenkohl verliert beim Kochen Farbe

Immer häufiger sieht man im Handel grüne oder violette Blumenkohlköpfe. Das kann auf dem Teller hübsch aussehen. Wie bereitet man den Blumenkohl möglichst «farbschonend» zu?



Violetten Blumenkohl nicht kochen
Violetter Blumenkohl verliert beim Kochen seine Farbe und wird grau. Das passiert nicht, wenn man ihn dämpft oder als Ofengemüse zubereitet. Foto: Robert Guenther   Foto: dpa

Im Handel oder auf dem Markt finden Käufer hin und wieder violetten Blumenkohl. Ihn sollten sie nicht kochen. «Dabei verliert er seine schöne Farbe und wird grau.

Das ist zwar nicht schlimm, sieht aber nicht schön aus», erklärte Ulrike Bickelmann von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung auf der Internationalen Grünen Woche (25. bis 27. Januar). Sie rät dazu, violetten Blumenkohl lieber zu dämpfen oder als Ofengemüse zuzubereiten. So behält er seine leuchtende Farbe.

Sind die Röschen vom Blumenkohl locker oder bilden sogar schon Spalten, ist er nicht mehr frisch. «Dann sollten ihn Verbraucher am besten gar nicht erst kaufen», rät die Lebensmittelexpertin.

Wenn der Blumenkohl schwarze Punkte aufweist, sollten Kunden ganz die Finger von ihm lassen. «Dabei handelt es sich um Alternaria. Das ist eine Pilzkrankheit, die sehr schnell nach innen geht. Da hilft auch kein Rausschneiden», warnt Bickelmann.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 01. 2019
13:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Blumenkohl Farbe Handel und Vertrieb Internationale Grüne Woche Berlin Kochen und Kochrezepte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Pflichtprogramm?

13.11.2019

Was mit dem Alkohol im Essen passiert

An viele Gerichte kommt Alkohol - mal ein Löffelchen, mal eine ganze Flasche. Dürfen Kinder und Schwangere trotzdem mitessen? Und welche Alternativen gibt es? » mehr

Kind mit Kochlöffel

12.11.2019

Kinder als kleine Küchenhelfer einbinden

Kinder müssen nicht aus der Küche verbannt werden. Doch beim Kochen sollten Hygieneregeln beachtet werden. » mehr

Dinkelpancakes

30.10.2019

Wenn die Milch nicht von der Kuh kommt

Hafer, Dinkel, Reis oder Cashew: Pflanzliche Milch-Alternativen sind im Trend. Aber können sie die Kuhmilch wirklich ersetzen? Im Cappuccino etwa? Experten geben Tipps, wie das am besten kappt. » mehr

Koch-Festival Chefsache

09.10.2019

Kochkunst mit radikal regionalen Konzepten

Globale oder regionale Küche, avantgardistisch oder traditionell: Die aktuelle Küchenszene orientiert sich in alle Richtungen, am liebsten mit Zutaten aus der eigenen Region. » mehr

Nudeln im Kochtopf

08.10.2019

Mit etwas Kochwasser kleben Nudeln nicht zusammen

Pasta kochen klingt kinderleicht - sie perfekt hinzubekommen, ist aber gar nicht so einfach. Schließlich müssen die Nudeln al dente sein und dürfen nicht verkleben. Hier hilft ein kleiner Trick. » mehr

Kürbisspätzle mit Röstzwiebeln

02.10.2019

Kürbisspätzle mit Röstzwiebeln

Seit einem Amerika-Besuch ist Food-Bloggerin Mareike Winter auf dem Kürbistrip. Der führt jetzt soweit, dass sie eigene Exemplare züchtet - und damit reichlich Kürbisideen. Hier serviert sie eine. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 01. 2019
13:57 Uhr



^