Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

 

Johannisbeeren für mehr Saftigkeit mit Stiel waschen

Die Stiele muss man nicht entfernen, bevor man Johannisbeeren wäscht - sonst nämlich gehen Saft und Geschmack verloren. Auch beim Einkochen gilt: Rispen und Stiele bleiben dran.



Johannisbeeren
Johannisbeeren werden am besten mit Stiel gewaschen. So bleibt der Saft in den Beeren.   Foto: Andrea Warnecke

Johannisbeeren sollten immer mit Stiel gewaschen werden. Sie verlieren sonst zu viel Saft, wenn man die Stiele vorher entfernt, erklärt die Zeitschrift «Naturarzt» (Ausgabe Juni 2019).

Wer sie für später aufbewahren will, sollte sie allerdings nicht waschen. So halten sie sich etwa drei Tage im Kühlschrank. Dazu werden die Beeren auf einem großen Teller verteilt und mit Klarsichtfolie abgedeckt.

Um Johannisbeeren einzufrieren, werden sie gewaschen und von den Stielen mit einer Gabel abgestreift. Dann verteilt man sie großflächig auf einem Tablett und gibt sie so ins Gefrierfach. Erst in gefrorenem Zustand werden sie platzsparend in ein Gefäß umgefüllt.

Um aus den Beeren Saft oder Gelee herzustellen, können die Rispen und Stiele ruhig mitgekocht werden. Sie enthalten reichlich Gerbsäure und geben darum viel Aroma.

Johannisbeeren enthalten viele Ballaststoffe, Fruchtsäuren, sekundäre Pflanzenstoffe und reichlich Kalium und Vitamin C. Dieses fördert die Aufnahme des enthaltenen Eisens und dadurch die Blutbildung.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 06. 2019
10:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gefrierfächer Kühlschränke Vitamin C Vitamine
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Erdbeeren

11.06.2019

Eine Schimmel-Erdbeere verdirbt nicht die ganze Schale

Schimmelt eine Erdbeere, muss nicht direkt die ganze Schale entsorgt werden. Aussortieren und den Rest abspülen reicht aus. Wäre ja auch schade drum - schließlich sind die Früchte sehr gesund. » mehr

Kleine Rucolablätter sind zarter

29.04.2019

Bei Rucola eher kleinere Blätter kaufen

Rucola ist schon vor einigen Jahren zur vielseitigen Trend-Zutat geworden. Besonders schmackhaft und zart sind vor allem die kleinen Blätter. Beachten sollte man den hohen Nitratgehalt: » mehr

Schwarzer Holunder

20.02.2019

So gesund sind Beeren

Beeren aus saisonalem und regionalem Anbau schmecken immer. Ganz egal ob frisch im Frühjahr oder aufgetaut im Herbst. Zudem enthalten sie reichlich Vitamine und andere Gesundmacher - und müssen sich damit auch nicht vor ... » mehr

Reihenfolge spielt eine Rolle

23.01.2019

Wie das Essen besser verdaut wird

Man soll kein Wasser trinken, wenn man Kirschen isst. Oder doch? Viele solcher Mythen stimmen zwar nicht. Allerdings lohnt es sich durchaus, über die richtige Kombination von Lebensmitteln nachzudenken - und die Reihenfo... » mehr

Bärlauch-Blätter

06.03.2019

Bärlauch-Blätter vor dem Einfrieren pürieren

Es ist wieder soweit: Der Bärlauch kann geerntet werden. Wer ihn nicht sofort verbrauchen möchte, bewahrt ihn am besten im Gefrierfach auf. Worauf dabei zu achten ist, erklärt das Magazin «Slow Food». » mehr

Granatapfelkerne

17.01.2019

Granatapfelkerne nur gefrostet in den Gefrierbeutel

Oft enthält ein Granatapfel so viele Kerne, dass man sie gar nicht alle auf einmal verbrauchen kann. Die übrigen lassen sich sehr gut einfrieren. So geht's. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 06. 2019
10:22 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".