Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Gemüsestäbchen nicht zu dünn schneiden

Sie sehen aus wie bunte Pommes, sind es aber nicht: Für Gemüse in Stäbchenform sprechen weniger Kalorien und weniger Fett. Und sie gelingen einfach im Backofen.



Gemüsesticks
Um aus Gemüsestäbchen Fritten zu machen, sollten die Stäbchen nicht zu dünn geschnitten werden.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Erst haben Fritten aus Süßkartoffeln den klassichen Pommes Konkurrenz gemacht. Jetzt ziehen kalorienarme Gemüsearten nach. Auch Kohlrabi, Mairübchen, Rote Bete und Co. lassen sich zu knusprigen Stäbchen verarbeiten.

Damit davon etwas übrig bleibt, sollte das Gemüse allerdings nicht zu dünn geschnitten werden, insbesondere eher wasserhaltige Arten wie etwa Zucchini, rät das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE).

Gemüse-Pommes sollten besser auch im Backofen zubereitet werden und nicht in der Fritteuse. Nur mit ein wenig Olivenöl bestrichen, gelingen sie in der Röhre so, dass sie innen schön saftig und außen knusprig werden.

Die Gemüse-Sticks lassen sich aber auch mit einer Panade verfeinern. Das können fein gehackte Kräuter sein, aber auch geriebener Hartkäse. Ebenfalls eignen sich für den Mantel Nüsse, Weißbrotkrümel und natürlich vielerlei Gewürze, etwa Rosmarin, Thymian, Oregano, Knoblauch oder Kurkuma.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 05. 2020
14:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gemüse Gemüsearten Kräuter Rote Bete
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Rote Bete schneiden

10.08.2020

Gemüse für Püree möglichst schonend garen

Cremig soll es sein, luftig und am besten auch noch Nährstoffe enthalten. Gemüsepüree eignet sich gut als Beilage zu Fleisch oder Fisch. Und: Es gibt köstliche Konkurrenz zum Kartoffel-Klassiker. » mehr

Blätter vom Kohlrabi abschneiden

14.05.2020

Blätter vom Kohlrabi umgehend entfernen

Gewöhnlich verzehrt man bei Kohlgemüsen die Blätter und wirft den Strunk weg. Beim Kohlrabi ist es umgekehrt: Da wird die Verdickung des Sprosses gegessen. Und die Blätter sollten schnell weg. » mehr

Zucchini

05.08.2020

Geraspelte Zucchini geht auch süß

Zucchini sind mit Kürbis und Gurke verwandt und haben kaum Eigengeschmack. Das lässt sich nutzen. So lässt sich das Gemüse sogar für einen Schokokuchen nutzen. » mehr

Brote mit mediterranen Zutaten verfeinern

20.07.2020

Brote mit mediterranen Zutaten verfeinern

Knackiges Brot mit Oliven oder getrockneten Tomaten: Mit ein paar Zutaten kann man sich ein bisschen Sommerurlaub auf den heimischen Küchentisch bringen. » mehr

Früchte in der Wasserkaraffe

09.06.2020

Früchte in der Wasserkaraffe oft austauschen

An heißen Sommertagen schmeckt mit Früchten und Kräutern aromatisiertes Wasser besonders gut. Doch wie lange halten sich die Zutaten in der Wasserkaraffe? » mehr

Möhren

02.10.2020

Knollengemüse braucht Kiste mit feuchtem Sand

Damit selbst geerntetes Wurzelgemüse nicht schnell nach der Ernte olle Flecken bekommt und vor sich hin schrumpelt, gibt es einen einfachen Lager-Trick. So profitiert man den ganzen Winter über. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 05. 2020
14:09 Uhr



^