Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Warum Eiweißbrot nicht automatisch beim Abnehmen hilft

Eiweißbrot soll gut sein für die schlanke Linie: Es enthält extra viel Protein und weniger Kohlenhydrate. Wer es regelmäßig isst, wird Experten zufolge aber nicht einfach dadurch an Gewicht verlieren.



Geschnittenes Brot
Eiweißbrot enthält weniger Kohlenhydrate als herkömmliches Brot: Wegen der häufig hohen Energiedichte hilft es aber nicht automatisch beim Abnehmen.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Sogenannte Eiweißbrote haben einen deutlich höheren Proteingehalt und werden daher oft als figurfreundliche Alternative zum klassischen Abendbrot beworben. Nach Einschätzung der Verbraucherzentrale Bayern hilft ihr Verzehr aber nicht automatisch beim Abnehmen.

Beim Eiweißbrot wird ein Teil des Mehls durch pflanzliches Protein ersetzt, vor allem aus Weizen und Hülsenfrüchten - mit 20 bis 26 Prozent ist der Eiweißanteil etwa dreimal so hoch wie bei einem klassischen Vollkornbrot.

Laut einzelner wissenschaftlicher Untersuchungen soll eine kohlenhydratarme, eiweißreiche Kost am Abend das Abnehmen zwar begünstigen. Entscheidend für eine Reduzierung des Gewichts sei jedoch die täglich verzehrte Gesamtkalorienmenge, erläutern die Verbraucherschützer

«Hier bieten Eiweißbrote keinen Vorteil», urteilt Silke Noll, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale. «Ihr Kaloriengehalt ist häufig sogar höher als bei normalem Brot, da sie durch den Zusatz von Saaten, Samen und Nüssen deutlich mehr Fett enthalten.»

© dpa-infocom, dpa:200702-99-648305/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 07. 2020
13:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abnehmen Brot Kohlenhydrate Mehl Vollkornbrote Weizen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Professor Stephan C. Bischoff

30.10.2019

Körner sind eine wichtige Grundlage

Weiße Brötchen machen dick, Dinkel ist gesünder als Weizen, und dunkles Brot hat mehr Nährstoffe? Das sind hartnäckige Getreide-Mythen. Doch was davon stimmt? » mehr

Bruschetta mit Avocado und gegrillter Paprika

15.07.2020

Rezept für Bruschetta mit Avocado

Bruschetta ist die perfekte kleine Vorspeise. Und sie verträgt mehr als Tomaten auf knusprigem Brot. Food-Bloggerin Doreen Hassek wählt fruchtige Paprika und Avocadocreme als Sommer-Zutaten. » mehr

Brote mit mediterranen Zutaten verfeinern

20.07.2020

Brote mit mediterranen Zutaten verfeinern

Knackiges Brot mit Oliven oder getrockneten Tomaten: Mit ein paar Zutaten kann man sich ein bisschen Sommerurlaub auf den heimischen Küchentisch bringen. » mehr

Konjaknudeln

22.05.2020

Helfen Konjaknudeln beim Abnehmen?

Sie haben kaum Kalorien und machen schnell satt: Konjaknudeln. Ein Abnehmwunder sind sie deshalb aber nicht. » mehr

Dinkelschälmaschine

17.09.2019

Wie Dinkel und Grünkern sich unterscheiden

Viele entdecken derzeit Urgetreide wie Dinkel für die Küche wieder. Auch in unreifer Form - als Grünkern - schmeckt er in zahlreichen Gerichten. Es gibt jedoch Unterschiede bei der Verwendung. » mehr

Bananenbrot

12.05.2020

Das ultimative Bananenbrot-Rezept

Der eine backt fürs Seelenheil, andere päppeln die Balkonblumen. Erstere konzentrieren sich während der Corona-Krise aufs Bananenbrot. Backprofi Cynthia Barcomi weiß, wie es perfekt gelingt. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 07. 2020
13:53 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.