Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Pfeffer erst nach dem Grillen aufs Fleisch

Grillen ist eine Wissenschaft für sich. Auch beim Würzen scheiden sich die Geister: Wann ist zum Beispiel der richtige Zeitpunkt?



Ein Steak wird vom Grill genommen
Das Grillfleisch vorher oder erst ganz am Ende würzen? Da scheiden sich die Geister.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Wer sein Steak mit frisch gemahlenem Pfeffer oder auch ganzen grünen Pfefferkörnern würzt, gibt diese besser erst nach dem Grillen aufs Fleisch. Das empfiehlt das Bundeszentrum für Ernährung. Auch andere Gewürze gehören erst aufs Grillgut, wenn dieses runter vom Rost ist. Sonst verbrennen sie und werden bitter.

Beim Salzen ist das Ganze nicht so simpel und letztlich eine Geschmacksfrage. Wird das Fleisch ganz kurz vor dem Grillen gesalzen, bleibt es auf der Oberfläche. Profis raten hier zu etwas gröberem Salz, das die Kruste etwas knuspriger macht - das Fleisch bleibt dagegen saftig.

Doch auch wer etwa eine Viertelstunde vorher salzt, bekommt kein trockenes oder zähes Steak. Viele Köche schwören sogar darauf, zwölf Stunden vor der Zubereitung zu salzen.

Manch einer grillt sein Schnitzel auch pur und würzt erst dann. Hierbei nimmt das Fleisch den Salzgeschmack nicht mehr an, erst am Gaumen kommen die Aromen zusammen.

© dpa-infocom, dpa:200723-99-896919/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 07. 2020
12:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fleisch Gewürze Pfeffer Schnitzel Steaks und Steakgerichte Würzen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Tagliatelle in Pfifferlingrahmsoße mit Bacon-Knusper

12.08.2020

Rezept für Tagliatelle in Pfifferlingrahmsoße

Pfifferlinge und Rahm sind eine unwiderstehliche Kombi. Vor allem, wenn man sie wie Food-Bloggerin Julia Uehren auf einem Nudelbett mit Schweinemedaillons und knusprigem Speck serviert. » mehr

Konfit vom Kabeljau mit Rucola

23.06.2020

Zwei simple Rezepte für Kabeljau und Rotbarsch

Fisch ist der wichtigste Darsteller im Ensemble der isländischen Kochkunst. Ein Spitzenkoch von der Atlantikinsel erklärt, wie man ihn besonders gekonnt und einfach in Szene setzt. » mehr

Pollo Tonnato

24.06.2020

Rezept für feines Hühnerbrüstchen nach italienischer Art

Food-Bloggerin Doreen Hassek liebt italienische Vorspeisen. Beim Experimentieren hat sie Zutaten ausgetauscht. So wurde aus Vitello Tonnato mit Kalb ein leckeres Pollo Tonnato mit Hühnchen. » mehr

Pontus Sjöholm

05.08.2020

Wie knackt man Krebse richtig?

Dieses leise «knacks-knacks» der Schwanzglieder kann schon euphorisch machen. Doch um ein Krebsessen zu genießen, braucht es Kraft - oder eine Nussknackerzange. Und zu hungrig sollte man nicht sein. » mehr

Couscous-Salat

09.07.2020

Sumach verfeinert Fleischgerichte und Salat

Ob zu Fleisch oder Salat - Sumach kommt in orientalischen Gerichten häufig vor. Wer das Gewürz in Deutschland kaufen möchte, wird in gut sortierten Feinkostläden fündig. » mehr

Gemüse auf dem Grill

19.06.2020

Fleischloses Grillen mit Resten

Ohne Steak und Bratwurst geht kein Grillen? Möglich. Aber fleischlose Produkte bringen Abwechslung. Das Brutzeln im Freien ist sogar die perfekte Chance, um auch Gemüsereste lecker zu verwerten. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 07. 2020
12:08 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.