Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Rezept für Bavette mit leichtem Spargelpesto

Weißer oder grüner Spargel? Beide Sorten sind gleichermaßen lecker. Aber für Pesto, Antipasti & Co. sollte es immer der grüne Spargel sein, findet Foodbloggerin Mareike Winter. Sie hat das passende Rezept dazu.



Bavette mit leichtem Spargelpesto
Aus gebratenen Spargelstücken wird mit Mandeln, Parmesan und Nudelwasser ein Pesto hergestellt. Die Spargelspitzen werden als Deko genutzt.   Foto: Mareike Winter/www.biskuitwerkstatt.de

Ob als Gemüsebeilage, im Salat oder in der Suppe - Spargel findet derzeit immer einen Platz auf dem Speiseplan. Für die leichte Feierabendküche empfiehlt sich besonders Bavette mit Spargelpesto. Foodbloggerin Mareike Winter stellt das Rezept vor.

Kategorie: Hauptgericht

Zutaten für 2 Portionen:

250 g Bavette (sehen aus wie plattgedrückte Spaghetti),

1 Bund grüner Spargel,

40 g Mandelkerne,

100 ml Nudelwasser,

20 g Parmesan,

Salz und Pfeffer,

Öl

Zubereitung:

1. In einem Topf ausreichend Wasser aufsetzen und kräftig salzen, sobald das Wasser kocht.

2. Die Bavette ins kochende Wasser geben und nach Packungsanweisung bissfest garen.

3. Den Spargel waschen, das untere Drittel eventuell abschälen und den Spargel in grobe Stücke schneiden.

4. Etwas Öl in eine beschichtete Pfanne geben und den Spargel anbraten.

5. Die Spargelspitzen zur Seite stellen (für die Deko) und die restlichen Spargelstücke in einen Blitzhacker geben.

6. Mandeln, Parmesan und Nudelwasser dazugeben und alles im Blitzhacker fein zerhacken, bis eine breiartige Masse entsteht.

7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und 2-3 EL Öl unterrühren.

8. Pesto mit den Bavette vermischen und auf zwei Tellern anrichten. Mit den Spargelspitzen garnieren und nach Wunsch noch mit etwas Parmesan bestreuen.

Mehr unter www.biskuitwerkstatt.de

Veröffentlicht am:
24. 04. 2019
13:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abschmecken Anbraten Garen Garnieren Hauptgerichte Pesto Pfeffer Suppen Zutaten lecker
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Gefüllte Tortillas

19.08.2020

Rezept für Tortillas mit Linsen und Chili-Möhren

Treffen heiß und kalt aufeinander, erzeugt das eine spannende Dynamik. Food-Blogger Manfred Zimmer kombiniert zu diesem Zweck lauwarme Tortillas mit Gemüse, würzigen Linsen und kühlem Joghurt. » mehr

Pasta mit Meatballs in Tomatensoße

26.08.2020

Rezept für Pasta mit Meatballs in Tomatensoße

Wie man in einen Klassiker überraschende Geschmacksnoten zaubert, zeigt Food-Bloggerin Mareike Pucka. Das Geheimnis ihrer köstlichen Hackbällchen sind Pistazien und ein indisches Gewürz. » mehr

Tagliatelle in Pfifferlingrahmsoße mit Bacon-Knusper

12.08.2020

Rezept für Tagliatelle in Pfifferlingrahmsoße

Pfifferlinge und Rahm sind eine unwiderstehliche Kombi. Vor allem, wenn man sie wie Food-Bloggerin Julia Uehren auf einem Nudelbett mit Schweinemedaillons und knusprigem Speck serviert. » mehr

Tramezzini mit Petersilien-Pesto, Mozzarella und Tomaten

06.07.2020

Rezept für Tramezzini mit Pesto und Mozzarella

Ein Brot belegen kann jeder. Die Italiener machen es besonders kunstvoll und mit leckeren Zutaten. Food-Blogger Manfred Zimmer zeigt, wie jeder ein Tramezzini zubereiten kann. » mehr

Pasta

16.09.2020

Rezept für Penne Rigate mit Mangold und Rotweinsoße

Ob mit roten oder weißen Stielen - wenn Food-Blogger Manfred Zimmer auf dem Markt Mangold sieht, denkt er sofort an Pasta. Schritt für Schritt erklärt er, wie er sie mit dem Blattgemüse veredelt. » mehr

Rote Linsensuppe mit Chorizo-Chips

25.12.2019

Rezept für rote Linsensuppe mit Chorizo-Chips

Rote Linsen sind vor allem aus indischen Gerichten bekannt. Durch das Rezept von Food-Bloggerin Julia Uehren kommen sie uns jetzt aber spanisch vor. Und das liegt nicht nur an knackigen Chorizo-Chips. » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
24. 04. 2019
13:04 Uhr



^