Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Rezept für Hähnchen-Piccata mit Zitrone und Kapern

Hauchdünn sollte sie sein und dennoch für eine Geschmacksexplosion sorgen. Das geht wirklich. Wie eine Piccata aus Hähnchenbrustfilets gelingt, erklärt Food-Bloggerin Julia Uehren.



Hähnchen-Piccata mit Zitrone und Kapern
Zitrone liefert die Säure, Kapern sorgen für Salz auf dem Teller: Hähnchen-Piccata ist ein herrlich frisches Sommergericht.   Foto: Julia Uehren/www.loeffelgenuss.de/dpa-tmn

Piccata bezeichnet in der italienischen Küche ein dünnes mit Zitronen zubereitetes Kalbsschnitzel. Das Gericht lässt sich aber nach Herzenslust variieren. Zum Beispiel indem man statt Kalbfleisch Hähnchenbrustfilets nimmt und sie mit Zitronensaft und Kapern serviert.

Das Fleisch wird dafür nur kurz angebraten und gart im Ofen nach. Die Zeit lässt sich gut nutzen, die Soße ist nämlich schnell gemacht: Im Bratensaft werden Schalotten angedünstet und mit Weißwein abgelöscht. Dann kommen die salzigen Kapern und frischer Zitronensaft hinzu. Wenn die Soße reduziert ist, wird sie mit Sahne und Butter abgebunden und mit Petersilie gewürzt. Fertig ist ein herrlich frisches, würziges Fleischgericht.

Zutaten für 2 Portionen:

2 Hähnchenbrustfilets, 2 Schalotten, 1 Zitrone, 1 kleines Glas Kapern (60 g), 1 Bund glatte Petersilie, 150 ml Weißwein (zum Beispiel Grauburgunder), 100 ml Schlagsahne, 1 EL Butter, 2 EL Olivenöl, 1/2 TL Zucker, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 150 Grad vorheizen.

2. Die Hähnchenbrustfilets waschen, abtrocknen und in der Breite halbieren, um dünne Schnitzel zu erhalten. Die Hähnchenbrustfilets von beiden Seiten salzen und pfeffern.

3. Die Schalotten schälen und fein würfeln.

4. Die Zitrone auspressen.

5. Die Petersilie waschen, trockenschütteln, die Blätter von den Stielen zupfen und die Blätter fein hacken.

6. Das Olivenöl in einer Pfanne stark erhitzen und die Hähnchenbrustfilets darin auf beiden Seiten kurz scharf anbraten bis sie eine leichte Bräune annehmen. Dann in eine Auflaufform geben und im Ofen nachgaren lassen bzw. warmhalten.

7. Die Hitze in der Pfanne reduzieren und die Schalotten darin glasig dünsten.

8. Die Kapern samt Kapernwasser hinzugeben, aufkochen lassen und mit 150 ml Weißwein ablöschen. Das Ganze einkochen lassen.

9. 1/2 TL Zucker sowie den Saft einer halben Zitrone hinzufügen (wer es etwas saurer mag, nimmt den ganzen Saft), umrühren und noch mal reduzieren lassen.

10. 100 ml Schlagsahne hinzugeben. Dabei die Pfanne stetig schwenken, so dass sich die Soße gut vermischt.

11. 1 EL kalte Butter in die Soße geben (damit sie etwas andicken kann), die fein gehackte Petersilie hinzufügen und mit Pfeffer abschmecken. Salz ist eigentlich nicht mehr nötig, da die Kapern schon gesalzen sind.

12. Die Hähnchenbrustfilets aus dem Ofen nehmen und die Zitronen-Kapern-Soße über die Hähnchenbrustfilets verteilen und direkt servieren.

Mehre Rezepte unter www.loeffelgenuss.de

© dpa-infocom, dpa:200721-99-873950/3

Veröffentlicht am:
22. 07. 2020
04:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aufkochen Auflaufformen Butter Dünsten Fleischgerichte Kapern Pfeffer Warmstellen Zucker einkochen lassen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Pancakes mit Pflaumenkompott

29.07.2020

Pancakes mit Pflaumenkompott

Sie sind kleiner als europäische Pfann- oder Eierkuchen und werden in der US-Version stapelweise zum Frühstück verputzt. Wie dicke Pancakes richtig fluffig werden, weiß Food-Bloggerin Mareike Pucka. » mehr

Tagliatelle in Pfifferlingrahmsoße mit Bacon-Knusper

12.08.2020

Rezept für Tagliatelle in Pfifferlingrahmsoße

Pfifferlinge und Rahm sind eine unwiderstehliche Kombi. Vor allem, wenn man sie wie Food-Bloggerin Julia Uehren auf einem Nudelbett mit Schweinemedaillons und knusprigem Speck serviert. » mehr

Pollo Tonnato

24.06.2020

Rezept für feines Hühnerbrüstchen nach italienischer Art

Food-Bloggerin Doreen Hassek liebt italienische Vorspeisen. Beim Experimentieren hat sie Zutaten ausgetauscht. So wurde aus Vitello Tonnato mit Kalb ein leckeres Pollo Tonnato mit Hühnchen. » mehr

Fenchel-Zitronen-Spaghettini im Päckchen

23.06.2020

Rezept für Fenchel-Zitronen-Spaghettini im Päckchen

Fenchel und Zitronen krönen in diesem Rezept die Pasta. Food-Bloggerin Julia Uehren serviert sie in einem kleinen Päckchen frisch aus dem Ofen. » mehr

Rotkohlcremesuppe

27.11.2019

Rezept für Rotkohlcremesuppe

Ohne Kartoffeln serviert Food-Bloggerin Julia Uehren ihre Rotkohlcremesüppchen als Vorspeise. Mit zwei großen Knollen taugt sie als eigene Mahlzeit, die schon optisch Farbe auf den Tisch bringt. » mehr

Schwarzwurzeln indische Art

19.02.2020

Rezept für Schwarzwurzeln indischer Art

Food-Blogger Manfred Zimmer verkuppelt die scheue Schwarzwurzel mit einer exotischen indischen Sauce und heizt ihr dann auch noch mit einer Chilischote ein. Was das aus der Wurzel macht? Ein Gedicht! » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
22. 07. 2020
04:29 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.