Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Rezept für Tagliatelle in Pfifferlingrahmsoße

Pfifferlinge und Rahm sind eine unwiderstehliche Kombi. Vor allem, wenn man sie wie Food-Bloggerin Julia Uehren auf einem Nudelbett mit Schweinemedaillons und knusprigem Speck serviert.



Tagliatelle in Pfifferlingrahmsoße mit Bacon-Knusper
Pfifferlinge werden hier zusammen mit Tagliatelle, Schweinefilet und Bacon serviert.   Foto: Julia Uehren/loeffelgenuss.de/dpa-tmn

Seit einiger Zeit findet man auf dem Markt und in den Supermärkten frische Pfifferlinge. Es gibt ja unzählige Rezepte, wie sich dieser mild-pfeffrige Pilz, der meist zwischen Juni und September Saison hat, zubereiten lässt.

Tagliatelle mit Pfifferlingen und Schweinefilet gehört zu den Klassikern der deutschen Gastwirtschaft. In diesem Rezept wird ein Großteil der Pfifferlinge zu einer würzig-sahnigen Creme verarbeitet, die sich perfekt als Soße für die Tagliatelle eignet.

Das Schweinefilet wird klassisch in Form von Medaillons zubereitet. Für eine Geschmacksexplosion sorgen kross gebratener Bacon und Röstzwiebeln, die über das Fleisch gestreut werden. Das Schweinefilet wird dann auf einem Bett aus Tagliatelle in Pfifferlingrahmsoße serviert.

Rezept für Tagliatelle in Pfifferlingrahmsoße mit Schweinefilet und Bacon-Knusper (für 4 Portionen)

Zutaten: 500 g Tagliatelle, 500 g Schweinefilet, Butterschmalz

Für die Pfifferlingrahmsoße: 400g Pfifferlinge, 250ml Sahne, 2 Schalotten, 1 Knoblauchzehe, Saft einer halben Zitrone, 3 Zweige Thymian, 1 Handvoll glatte Petersilie, Butter, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Für den Bacon-Knusper: 125 g Bacon, 1 Schalotte

Zubereitung:

1. Die Pfifferlingrahmsoße zubereiten: Die Pilze sorgfältig mit einem Pinsel säubern. Große Pilze halbieren. Die Schalotte und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Kräuter waschen, trockenschütteln und die Blätter fein hacken. 1 EL Öl und 1 EL Butter in einer großen Pfanne erhitzen, die Pilze kurz darin anbraten.

2. Schalotten, Knoblauch und die Thymian-Blätter hinzugeben und einige Minuten mitbraten. Mit Sahne aufgießen, aufkochen lassen und bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, etwas geriebener Muskatnuss, dem Zitronensaft und der gehackten Petersilie würzen. Etwa 1 EL Petersilienblätter zum Garnieren beiseite legen.

3. Die Soße vom Herd nehmen und in zwei gleichgroße Portionen teilen. Die eine Hälfte fein pürieren. Den Rest beiseite stellen. Beides warmhalten.

4. Den Bacon-Knusper zubereiten: Den Bacon in feine Streifen schneiden. Die Schalotte schälen und fein würfeln. Den Bacon anbraten. Wenn er Farbe annimmt, die Hitze reduzieren, die Schalotten hinzugeben und im Fett andünsten, bis beides braun und knusprig ist.

5. Die Tagliatelle nach Packungsanleitung zubereiten.

6. Das Schweinefilet waschen, gut abtrocknen und die silberne, feste Haut wegschneiden. Das Schweinefilet im Ganzen in etwa 1 EL Butterschmalz von allen Seiten scharf anbraten bis es eine schöne Bräune annimmt. Mit Salz und Pfeffer würzen, das Fleisch in Alufolie einwickeln und im Ofen bei ca. 150 Grad nachgaren lassen. Die Dauer hängt von der Dicke des Fleischstücks ab. Das Fleisch sollte innen noch zart rosa sein. Das Fleisch dann in Medaillons schneiden.

7. Zum Servieren die Tagliatelle mit der Pfifferlingrahmsoße und den beiseite gestellten Pfifferlingen vermengen und auf einen Teller geben. Die Medaillons auf den Nudeln anrichten und den Bacon-Knusper darauf verteilen. Mit der restlichen Petersilie garnieren.

Mehre Rezepte auch unter loeffelgenuss.de

© dpa-infocom, dpa:200811-99-126782/3

Veröffentlicht am:
12. 08. 2020
05:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Anbraten Aufkochen Braten (Küchentätigkeit) Fleisch Garnieren Nudeln und Pasta Pfeffer Warmstellen Würzen Zutaten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Pasta mit Meatballs in Tomatensoße

26.08.2020

Rezept für Pasta mit Meatballs in Tomatensoße

Wie man in einen Klassiker überraschende Geschmacksnoten zaubert, zeigt Food-Bloggerin Mareike Pucka. Das Geheimnis ihrer köstlichen Hackbällchen sind Pistazien und ein indisches Gewürz. » mehr

Gefüllte Tortillas

19.08.2020

Rezept für Tortillas mit Linsen und Chili-Möhren

Treffen heiß und kalt aufeinander, erzeugt das eine spannende Dynamik. Food-Blogger Manfred Zimmer kombiniert zu diesem Zweck lauwarme Tortillas mit Gemüse, würzigen Linsen und kühlem Joghurt. » mehr

Rote Linsensuppe mit Chorizo-Chips

25.12.2019

Rezept für rote Linsensuppe mit Chorizo-Chips

Rote Linsen sind vor allem aus indischen Gerichten bekannt. Durch das Rezept von Food-Bloggerin Julia Uehren kommen sie uns jetzt aber spanisch vor. Und das liegt nicht nur an knackigen Chorizo-Chips. » mehr

Hähnchen-Piccata mit Zitrone und Kapern

22.07.2020

Rezept für Hähnchen-Piccata mit Zitrone und Kapern

Hauchdünn sollte sie sein und dennoch für eine Geschmacksexplosion sorgen. Das geht wirklich. Wie eine Piccata aus Hähnchenbrustfilets gelingt, erklärt Food-Bloggerin Julia Uehren. » mehr

Rote-Bete-Spätzle

30.09.2020

Rezept für Rote-Bete-Spätzle mit Ziegenkäse

Selbstgemachte Spätzle sind für Food-Bloggerin Mareike Pucka ein Dauerbrenner. Dieses Rezept macht auch optisch viel her. Denn durch die Rote Bete werden die Nudeln schön pink. » mehr

Pancakes mit Pflaumenkompott

29.07.2020

Pancakes mit Pflaumenkompott

Sie sind kleiner als europäische Pfann- oder Eierkuchen und werden in der US-Version stapelweise zum Frühstück verputzt. Wie dicke Pancakes richtig fluffig werden, weiß Food-Bloggerin Mareike Pucka. » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
12. 08. 2020
05:09 Uhr



^