Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

So erklären Eltern ihrem Kind einen Alkoholausrutscher

Hat ein Elternteil bei einer Party mal zuviel getrunken, lässt sich das vor den Kindern kaum verheimlichen. Wie gehen Eltern damit am besten um? Sollten sie das Thema ansprechen?



Alkohol auf einem Fest
Es kann Kinder verunsichern, ihre Eltern betrunken zu erleben. Daher sollten die Eltern mit ihnen darüber sprechen.   Foto: Jens Kalaene/Symbolbild

Man hat ein rauschendes Fest gefeiert, und am Ende des Abends hat ein Elternteil deutlich zu viel Alkohol getrunken. Nicht immer lässt sich so etwas vor Kindern verbergen. Sollten Eltern solch einen Vorfall am nächsten Tag zur Sprache bringen?

«Ja, unbedingt», findet Isabelle Dulleck von der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. Eltern sind aus Kindersicht unverwüstlich. Es kann sie stark verunsichern, Mama oder Papa betrunken zu erleben.

Die Herausforderung ist, das Erlebte so zu erklären, ohne es zu bagatellisieren («ist nichts Schlimmes») oder zu dramatisieren («war ganz furchtbar»). Am besten erklären Eltern, dass Erwachsene auch nicht immer vernünftig sind. Am Ende des Gesprächs sollten Kinder in der Lage sein, das Ganze einzuordnen.

Je nachdem, wie häufig solche Dinge passieren, können Eltern die Aufregung ihrer Kinder auch zum Anlass nehmen, ihren Alkoholkonsum kritisch zu hinterfragen. Einen Selbsttest dazu bietet unter anderem die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung auf ihrer Webseite an.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 07. 2018
05:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alkoholeinfluss Betrunkenheit Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Elternteile Reden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Cannabis-Konsum

26.06.2020

Cannabis kann Familien zerstören

Die Gefahren des Kiffens für Jugendliche sind wenig bekannt. Die Folgen können Familien aus der Spur werfen und Betroffene zu seelischen und körperlichen Wracks machen. Experten warnen deshalb vor einer leichtfertigen Le... » mehr

Was dürfen Kinder?

24.04.2020

Was tun, wenn Ex-Partner dem Kind alles erlaubt?

Gewiefte Scheidungskinder wollen gern alles, was sie beim großzügigeren Ex mit Umgangsrecht auch bekommen oder dürfen. Wie zieht man die Notbremse? » mehr

Kind mit Elternteil

07.04.2020

Getrennte Eltern dürfen Umgang nicht einseitig aussetzen

Die Kontaktsperre in Zeiten von Corona betrifft auch Trennungseltern. Wie sollen sie den Umgang regeln? Rechtlich gesehen steht es beiden Elternteilen zu, ihr Kind regelmäßig zu sehen. » mehr

Konfirmationsfeier

06.04.2020

Fallen bei Familienfesten umgehen

Falsche Gäste, Gehässigkeit unter den Tanten, alberne Erwartungen der anderen: Wie sich durch kluge Planung und klare Ansagen Stress bei Familienfeiern minimieren lässt, erklärt ein Familientherapeut. » mehr

Kleinkind mit Smartphone

14.05.2020

Wenn das Smartphone die Eltern-Kind-Bindung gefährdet

Hallo, ist da jemand? Gerade die ersten Jahre im Leben eines Kindes sind extrem wichtig für die Bindung zu den Eltern - und auch für die Bindungsfähigkeit im späteren Leben. Wenn Mama oder Papa ständig mit dem Handy hant... » mehr

Stress bei Eltern

13.05.2020

Familien mit kleinen Kindern haben es jetzt schwerer

Mit Job und Kindern durch die Corona-Zeit zu kommen, ist für viele Eltern eine nicht zu bewältigende Aufgabe. Wie groß die Probleme sind, kann allerdings vom Alter des Nachwuchses abhängen, wie eine Studie zeigt. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 07. 2018
05:03 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.