Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Wie viel Grusel und Schauer verkraften Kinder zu Halloween?

Horrorfilme können selbst bei erwachsenen Menschen Angststörungen verursachen. Doch besonders sensibel reagieren kleine Kinder auf gruselige Szenarien. Pädagogen raten, bis zum Ende des Grundschulalters auf übermäßigen Halloween-Schrecken zu verzichten.



Halloween
Kleinen Kindern sollte man als Eltern nicht so viel Halloween-Horror zumuten.   Foto: Wolfram Steinberg

Monster, Zombies, Geister und Mumien gehören zum Halloween-Standardprogramm. Doch wie viel Grusel und Schauer verkraften Kinder?

Das ist eine Frage des Alters, sagen die Pädagogen des Vereins Programmberatung für Eltern, die auf der Website «Flimmo» Fernsehtipps für Eltern und Kinder geben. Im Vorschul- und frühen Grundschulalter machen den Kleinen schon Kleinigkeiten wie dunkle Schatten, unheimliche Filmmusik oder plötzliche laute Geräusche Angst.

Unheimliche Wesen und böse Geister würden schnell als reale Bedrohung gesehen und könnten Ängste vorm Alleinsein im Dunkeln oder dem Verlust eines geliebten Menschen befördern.

Doch je älter Kinder werden, desto mehr gefallen ihnen gruselige Szenen. Spätestens am Ende des Grundschulalters könnten Kinder mit einem gewissen Maß an Nervenkitzel und brenzligen Szenen umgehen, so die Experten weiter. Das gelte allerdings ausdrücklich nicht für Erwachsenen-Horrorfilme.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 10. 2018
15:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angststörungen Gruselfilme und Horrorfilme Halloween Kinder und Jugendliche Pädagogen und Erziehungswissenschaftler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kind in der Kita

11.09.2020

Mit Schnupfen in Kita und Schule?

Dürfen verschnupfte Kinder in Corona-Zeiten in Kita oder Schule? In vielen Bundesländern gibt es dafür inzwischen klare Anweisungen. Doch die Unsicherheit bei bestimmten Symptomen bleibt. » mehr

Nicht in der Öffentlichkeit

21.08.2020

Was tun, wenn sich das Kind öffentlich selbst befriedigt?

Eltern sind irritiert, wenn sie sehen, dass sich ihr Kind selbst Lust verschafft. Das ist zwar ganz natürlich, sollte aber nicht vor anderen passieren. Doch wie sag ich's meinem Kind? » mehr

Christina Zehetner

24.07.2020

So gehen Eltern richtig mit Schimpfwörtern um

Fast jedes Kind entdeckt irgendwann den Reiz von Schimpfwörtern - eine Phase, die vielen Eltern unangenehm ist. Doch es gibt kreative Strategien, um mit schlimmen Wörtern im Alltag gut umzugehen. » mehr

«Dreißig Minuten, dann ist aber Schluss!»

03.04.2020

Wie geht Medienerziehung ohne Stress?

Streit um Smartphone und Co. ist in vielen Familien Alltag. Tipps dazu gibt es - meist mit genauen Empfehlungen, wer wann wie viel schauen oder spielen darf. Doch es geht auch anders. » mehr

Eine Seniorin telefoniert

17.07.2020

Älteren durch die Corona-Zeit helfen

Besuche in Seniorenheimen oder Krankenhäusern sind aufgrund von Corona teils nur eingeschränkt möglich. Für viele Ältere ist das eine große Belastung - umso mehr freuen sie sich über jede Geste. » mehr

Depressionen bei Schülern

21.11.2019

Wie sich Depressionen bei Kindern äußern

Schon Schulkinder können unter Depressionen leiden. Laut einer DAK-Studie wurde die Erkrankung bei fast zwei Prozent der Schüler diagnostiziert. Bei Kindern ist sie jedoch oft schwer zu erkennen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 10. 2018
15:33 Uhr



^