Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Wann Babys keine HA-Milch mehr brauchen

Allergiegefährdete Säuglinge erhalten in der Regel hypoallergene Babynahrung. Treten auf Dauer jedoch keine Allergien auf, können Babys mit normaler Pre-Milch ernährt werden.



HA-Milch
Babys mit Allergierisiko bekommen häufig hypoallergene Säuglingsmilch zu trinken, wenn sie nicht gestillt werden. Foto: Andrea Warnecke   Foto: dpa

Wenn ihre Eltern oder Geschwister Allergien haben, können Babys mit höherer Wahrscheinlichkeit Abwehrreaktionen entwickeln. In diesem Fall bekommen nicht gestillte Kinder am besten eine hypoallergene Säuglingsnahrung, die sogenannte HA-Milch.

Das Protein in diesem Milchpulver wird in so winzige Stücke aufgespalten, dass das Immunsystem diese nicht mehr als fremdartig ansieht, heißt es in der Zeitschrift «Baby und Familie» (Ausgabe 10/2018). Doch einmal HA-Milch heißt nicht, dass es immer bei HA-Milch bleiben muss.

Zeigen Babys bis zum Ende des sechsten Lebensmonats keine Anzeichen für eine Allergie - zum Beispiel Neurodermitis, Heuschnupfen, Asthma oder eine Lebensmittelallergie -, können Eltern auf normale Pre-Milch umstellen. Sie ist in der Zusammensetzung Muttermilch am ähnlichsten.

Anders liegt der Fall wiederum, wenn bei dem Kind eine Kuhmilchallergie festgestellt wird: Dann ist auch HA-Milch tabu, weil in ihre ebenfalls Kuhmilcheiweiß enthalten ist. Solche Babys werden stattdessen mit einer sogenannten vollhydrolysierten Milch gefüttert, bei der das Protein vollständig aufgespalten ist. Am besten lassen sich Mutter und Vater vom Kinderarzt beraten. Auch auf Allergien spezialisierte Ernährungsberater können Auskunft geben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 11. 2018
12:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Allergierisiko Babynahrung Proteine Stillen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Baby-Milchpulver

25.10.2019

Verunreinigte Säuglingsmilch: Wie schlimm sind Öl-Spuren?

Dass Mineralöle aus manchen Lebensmittelverpackungen auf Produkte wie Reis oder Haferflocken übergehen können, ist länger bekannt. Verbraucherschützer legen den Finger in die Wunde und haben nun Säuglingsmilch testen las... » mehr

Blick auf das dm-Logo

24.10.2019

Drogeriekette dm ruft Bio-Babynahrung zurück

Babynahrung soll Säuglingen die gesündeste Versorgung mit Vitaminen und Nährstoffen ermöglichen. dm ruft nun vorsorglich eine Charge Gläschen zurück. » mehr

Milch

15.10.2019

Pflanzliche Milch nichts für Kinder unter fünf

Milch ist gut für Kinder? Das gilt nicht für alle Variationen. Kinderärzte erklären, was Kleinkinder trinken sollten - und was nicht. Aromazusätze und Zucker auf alle Fälle nicht. » mehr

Hinweis der Polizei zu Kinderfotos im Netz

10.10.2019

Kinderfotos nicht ohne deren Erlaubnis posten

Ein schönes Kinderfoto ist schnell im Netz. Schneller zumindest, als das Motiv «Stopp!» sagen kann. Dabei würden viele Kinder das durchaus tun - doch viele Eltern fragen nicht nach. » mehr

Perle aus Muttermilch

22.07.2019

Dieser Schmuck wird zur Erinnerung an die Stillzeit

Muttermilch ist nur Babynahrung? Nicht für Melanie Käpple. Die Duisburgerin stellt Schmuck aus der ganz besonderen Flüssigkeit her. Das sorgt für lange Wartelisten - aber auch für gerümpfte Nasen. » mehr

Schnuller

20.11.2018

Schnuller notfalls gern mal ablecken

Aus Sorge, Karies oder andere Krankheiten zu übertragen, nehmen viele Eltern den Nuckel ihrer Babys lieber nicht in den Mund, wenn er mal runterfallen ist. Doch eine neue Studie zeigt: Gerade das Ablutschen könnte das Al... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 11. 2018
12:24 Uhr



^