Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Angehörige können Pflegezeiten kombinieren

Nicht jeder kann vollständig aus dem Job aussteigen und einen nahen Angehörigen pflegen. Doch es gibt verschiedene Möglichkeiten, die sich auch kombinieren lassen.



Pflege
Berufstätige haben mehrere Möglichkeiten, für die Pflege von Angehörigen ganz oder teilweise aus dem Job auszusteigen.   Foto: Bodo Marks

Berufstätige haben verschiedene Möglichkeiten, für die Pflege eines nahen Angehörigen ganz oder teilweise aus dem Job auszusteigen. Es gibt zum Beispiel die Pflegezeit, bei der die Arbeit bis zu sechs Monate ganz ruhen darf.

Ebenfalls möglich ist die Familienpflegezeit für weniger Arbeitsstunden oder die Begleitung in der letzten Lebensphase für maximal drei Monate. Die verschiedenen Freistellungsmöglichkeiten lassen sich auch kombinieren, erklärt die Deutsche Rheuma-Liga in ihrer Zeitschrift «Mobil» (Ausgabe 2/2019).

Allerdings gibt es einige Regeln zu beachten. So müssen die jeweiligen Betreuungszeiten zum Beispiel nahtlos ineinander übergehen. Auch gelten teils andere, längere Fristen für die Ankündigung der Pflegezeiten dem Arbeitgeber gegenüber. Und es gibt eine Höchstdauer: Länger als zwei Jahre dürfen auch die kombinierten Freistellungsmöglichkeiten nicht dauern.

Manche Pflegezeiten gibt es zudem nur, wenn der Arbeitgeber eine bestimmte Größe hat. Für das Recht auf Pflegezeit müssen es zum Beispiel mindestens 16 Mitarbeiter sein.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 04. 2019
05:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitgeber Berufstätige Mitarbeiter und Personal
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kindertagesstätte

04.01.2019

Manche Kita macht tageweise dicht

In vielen Kitas fehlen Erzieherinnen und Erzieher. Mitunter ist die Not so groß, dass Einrichtungen die Betreuungszeiten herunterfahren oder tageweise schließen müssen - extrem schwierig für berufstätige Eltern. Wie könn... » mehr

Darlehen für Pflege

06.08.2019

Ist das Darlehen für Pflege gescheitert?

Wird ein naher Angehöriger zum Pflegefall, kommt auf die Angehörigen oft die Hauptlast zu. Treten sie im Job kürzer, können sie ein Darlehen beantragen - doch nur ganz wenige machen davon Gebrauch. » mehr

Wolfgang Krüger

11.10.2019

Raus aus dem Flirtmodus am Arbeitsplatz

Eine Liebesbeziehung unter Kollegen oder mit dem Chef - für manche ein Tabu, für andere ein Klischee und doch gelebte Realität. Wie sollten Paare damit umgehen? » mehr

Kinder in einer Kita

26.09.2019

Kita-Studie: Deutschland braucht 106.500 mehr Erzieher

In Kitas fehlt Personal. Laut einer Studie ist das in mehrfacher Hinsicht problematisch: Die Zeit für die Kinder und ihre Förderung schrumpft, die Belastung der Erzieher wächst. » mehr

Fehlende Kitaplätze

20.08.2019

Eltern kämpfen um Rechtsanspruch auf Kita-Platz

Das hätten sich die Müllers nicht träumen lassen: Die Suche nach einem Kita-Platz für ihr Töchterchen ist so schwierig - trotz Rechtsanspruchs. Sie ziehen vor Gericht. » mehr

Arbeiten trotz Rente

19.08.2019

Immer mehr Rentner verdienen dazu

Eine Aufgabe behalten, mal rauskommen, aber auch: ein paar Euro hinzuverdienen. Viele wollen sich nicht gleich ganz zur Ruhe setzen. Das kommt Unternehmen gelegen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 04. 2019
05:14 Uhr



^