Lade Login-Box.
Corona Ticker zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

Kindern Gemüse schmackhaft machen

Ob Spinat oder Kohlrabi - viele Gemüsesorten kommen bei Kindern nicht gut an. Gutes Zureden hilft hier wenig. Mit diesem Trick lassen sich die Kleinen jedoch überzeugen.



Kind isst Brokkoli
Brokkoli ist nicht unbedingt ein Lieblingsgemüse von Kindern. Wird es aber mit Erbsen und Zucchini zu grüner Nudelsoße verarbeitet, langen auch die Kleinen gern zu.   Foto: Caroline Seidel

Rote Bete? Bäh. Brokkoli und Spinat? Iih. Erbsen und Fisch? Schon gar nicht. Viele Kinder sind richtige kleine Mäkelfritzen. Manche haben Kohlrabi noch nie probiert. Wissen aber, dass sie ihn sowieso nicht mögen. Was hilft?

«Bekanntes mit Unbekanntem zu mixen, steigert die Akzeptanz», empfiehlt Sonja Fahmy, Ernährungswissenschaftlerin der Gesellschaft für Ernährung, in der Zeitschrift «Baby & Familie» (Ausgabe 06/2019).

So könne man den Kohlrabi mal als Sticks mit Ketchup oder gekocht zur Bratwurst auftischen oder zu den Nudeln grüne Soße aus Erbsen, Brokkoli und Zucchini. Verzweifelte Eltern sollten aber auch bedenken, dass Kinder irgendwann ihren eigenen Willen entdecken. Und den testen sie über das Essen aus. Das könne oft bis ins Schulalter dauern.

Verkneifen sollten sich Eltern Sätze wie «Das ist aber gesund». So verinnerliche das Kind die Botschaft «Gesund ist, was mir nicht schmeckt». So hätten dann auch gesunde leckere Dinge kaum eine Chance. Deshalb sei Ausdauer gefragt. Ungeliebte Sache sollten trotzdem öfter auf dem Teller landen, damit sich der kleine Nörgler an den Geschmack gewöhnt - aber immer nur als Gabelspitze oder einem Viertel einer Beere.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 07. 2019
12:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Broccoli Erbsen Gemüse Kinder und Jugendliche Kohlrabi Nudeln und Pasta Rote Bete Spinat Zucchinis schmackhaft
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Ein kleines Kind bekommt Brei gefüttert

25.02.2020

So lässt sich Babybrei im Eiswürfelbereiter einfrieren

Wer mit dem Zufüttern von Gemüsebrei beim Baby beginnt, braucht oft nur ein paar kleine Happen. Portionen in Eiswürfelgröße sind dann ideal. Tipps für das richtige Einfrieren und Auftauen des Pürees. » mehr

Brokkoli

12.12.2018

Warum so viele Kinder Brokkoli hassen

Brokkoli gilt als eine der gesündesten Gemüsesorten. Aber viele Kinder verschmähen ihn. Die Erklärung dafür reicht weit zurück in die Menschheitsgeschichte. » mehr

Es schmeckt!

20.03.2020

Müssen Kinder alles aufessen?

Wenn das Kind das Essen nicht mag, stresst das Eltern und am Ende die ganze Familie. Versuchen Sie es doch mal mit einem Nudelfreitag, schlägt eine Expertin vor. » mehr

Auch gerne mal was Süßes

07.02.2020

Essen für Pflegebedürftige darf bunt und fettig sein

Wer zu wenig isst, verliert die Kraft. Gerade Pflegebedürftige brauchen diese Kraft aber dringend - zum Beispiel zur Abwehr von Krankheiten. Doch was, wenn es einfach an Appetit fehlt? » mehr

Kind zählt Erbsen

17.02.2017

Neun Mal Gemüse: So greifen Kinder bei Möhren und Co. zu

Nudeln, Würstchen und Kroketten verschwinden schnell vom Kinderteller. Brokkoli und Blumenkohl aber bleiben liegen. Wie schaffen Eltern es, Gemüse dem Nachwuchs schmackhaft zu machen? » mehr

Frisches Gemüse

06.11.2019

Im Alter auf ausgewogene Ernährung achten

Obst und Gemüse sind ebenso gute Nährstofflieferanten wie Nüsse oder Innereien. Um gerade im Alter einem Mangel vorzubeugen, gilt jedoch: Die Mischung macht's. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 07. 2019
12:14 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.