Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Dieser Schmuck wird zur Erinnerung an die Stillzeit

Muttermilch ist nur Babynahrung? Nicht für Melanie Käpple. Die Duisburgerin stellt Schmuck aus der ganz besonderen Flüssigkeit her. Das sorgt für lange Wartelisten - aber auch für gerümpfte Nasen.



Perle aus Muttermilch
Schmuckdesignerin Melanie Käpple fertigt Schmuck aus Muttermilch.   Foto: Christoph Reichwein

Für ihre Kettenanhänger und Armbänder hat sich eine Schmuckdesignerin aus Duisburg ein besonderes Material ausgesucht: Melanie Käpple fertigt Schmuck aus Muttermilch.

Damit wolle sie sich und anderen Müttern die Gelegenheit geben, die Zeit des Stillens «in Form eines schönen und ganz individuellen Schmuckstücks in Erinnerung zu halten», schreibt Käpple auf ihrer Internetseite .

Interessierte Mütter schicken ein paar Tropfen ihrer Muttermilch an die Designerin. Käpple trocknet diese dann und vermischt sie mit Harz und anderen härtenden Materialien. Zuletzt wird das Ganze in Form geschliffen. Auch Haare oder Teile der Nabelschnur können verarbeitet werden. Weil die Nachfrage nach den ungewöhnlichen Schmuckstücken größer sei als ihre Kapazitäten, lost die Designerin nach eigenen Angaben ihre nächsten Kunden aus.

In sozialen Netzwerken gibt es auch kritische Stimmen: Manche sprechen von Ekel vor der verarbeiteten Muttermilch. Andere sähen Mütter herabgewürdigt, die sich gegen das Stillen entscheiden, berichtet Käpple. Zuvor hatte die «WAZ» über die Künstlerin berichtet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 07. 2019
10:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Armspangen Designerinnen und Designer Mütter Schmuckdesigner Stillen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Milch

15.10.2019

Pflanzliche Milch nichts für Kinder unter fünf

Milch ist gut für Kinder? Das gilt nicht für alle Variationen. Kinderärzte erklären, was Kleinkinder trinken sollten - und was nicht. Aromazusätze und Zucker auf alle Fälle nicht. » mehr

Hinweis der Polizei zu Kinderfotos im Netz

10.10.2019

Kinderfotos nicht ohne deren Erlaubnis posten

Ein schönes Kinderfoto ist schnell im Netz. Schneller zumindest, als das Motiv «Stopp!» sagen kann. Dabei würden viele Kinder das durchaus tun - doch viele Eltern fragen nicht nach. » mehr

Stillende Mutter

01.10.2018

Stehen Mütter in Deutschland unter Still-Druck?

Dass Muttermilch am besten für ein neugeborenes Babys ist, steht außer Frage. Hersteller von Ersatzmilch bauen diese Information inzwischen sogar in ihre Werbung ein. Die verbreitete Befürwortung des Stillens kann Mütter... » mehr

Christiane Kutik

20.07.2018

Freunde bleiben trotz Kinder

Rückkehr in den Job, Stillen, Babyfotos im Internet: Wenn in einer Freundschaft beide Seiten Kinder bekommen, tun sich manchmal Gräben auf. Wer die Freundschaft erhalten möchte, sollte vor allem auf eines verzichten: ung... » mehr

Vater mit zwei Kindern

27.11.2019

Zwei Drittel befürworten längere Elternzeit für Väter

Väter machen seit der Einführung des Elterngeldes inzwischen zwar häufiger davon Gebrauch - allerdings viel seltener und kürzer als Mütter. Die Mehrheit in Deutschland hätte es lieber anders. » mehr

Auch wenn es Eltern nervt: Bei mäkeligen Kinder entspannt bleiben

08.11.2019

Eltern bleiben am Tisch besser entspannt

Brokkoli ess ich nicht, Kartoffeln will ich nicht, iiih Suppe. Wenn Kinder an jedem Essen herummäkeln, lässt das Mama und Papa schon mal verzweifeln. Das müssen sie aber nicht. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 07. 2019
10:43 Uhr



^