Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Spielzeughersteller ruft Fingermalfarben zurück

Beim Spielen mit Fingerfarben kommt die Farbe mit der Haut in Kontakt. Das ist eigentlich unbedenklich - bei einem Malset des Herstellers Feuchtmann GmbH wurde nun aber ein Keim nachgewiesen und die Charge zurückgerufen.



KLECKSi Fingerfarben
Weil das Fingerfarbenset KLECKSi Maxi gesundheitsschädliche Keime enthalten könnte, hat der Hersteller Feuchtmann GmbH zwei Chargen zurückgerufen.   Foto: www.lebensmittelwarnung.de

Wegen einer möglichen Gesundheitsgefährdung hat ein mittelfränkischer Spielzeughersteller Fingermalfarben zurückgerufen.

Bei einer Kontrolle sei ein Keim - Pseudomonas aeruginosa - gefunden worden, teilte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit auf seinem Portal lebensmittelwarnung.de mit. Dieser könne bei Senioren, Kindern und immungeschwächten Menschen Krankheiten auslösen, wenn er etwa mit einer offenen Wunde in Berührung komme.

Konkret geht es um die beiden Produkte Klecksi Basic und Maxi des Herstellers Feuchtmann GmbH Spielwarenfabrik aus Burgbernheim. Betroffen sind den Angaben zufolge die Farben Blau mit der Chargennummer 18-02-156/2019-01 und Grün mit der Nummer 17-02-157/2019-01. Die Nummern stehen auf der Dose im Inneren.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 08. 2019
12:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Krankheiten Lebensmittelsicherheit Produktionsunternehmen und Zulieferer Senioren Spielzeughersteller Verbraucherschutz Wunden Überwachung und Kontrolle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Woolworth

06.09.2019

Woolworth ruft Buntstifte zurück

Woolworth ruft Buntstifte zurück. Es besteht das Risiko, dass bei der Verwendung Blei freigesetzt wird. Woran Verbraucher das Produkt erkennen. » mehr

Sicherheit im Kinderzimmer

19.09.2019

Baby-Sicherheit wird digitaler

Smarte Socke oder vollüberwachtes Kinderzimmer: Geht es um die Kinder, greifen Eltern oft tief in ihre Tasche. Neue digitale Produkte sollen zusätzliche Sicherheit geben. Doch Kinderärzte sehen das kritisch. » mehr

Finger weg von meinem Plastikknochen

14.08.2019

Kind nie allein mit einem Hund lassen

Kleine Kinder und Hunde haben oft ein inniges Verhältnis und Hunde eine Engelsgeduld. Dennoch sollten Eltern ihr Kind nie alleine mit dem Vierbeiner lassen und dem Kind frühzeitig beibringen, wann man den Hund besser in ... » mehr

«Just One»

22.07.2019

«Just One» ist «Spiel des Jahres»

«Wollen wir eine Runde spielen?» Kaum eine Frage kann Familien und Urlaubsgruppen so entzweien. Dass nicht alle Spielefans sind, kennt auch der Franzose Bruno Sautter. Er hat das «Spiel des Jahres» 2019 entworfen - und d... » mehr

Kind beim Essen

29.08.2019

Bei veganen Kindern Blut regelmäßig testen lassen

Bei einer veganen Ernährung ist laut Experten eine ausreichende Versorgung mit einigen Nährstoffen nur schwer möglich. Das kann gesundheitliche Folgen haben. So können Eltern einen möglichen Mangel rechtzeitig erkennen. » mehr

Holger Kähler

30.08.2019

Was Gruppenreisen Senioren bringen können

Reisen ist schön, aber manchmal anstrengend - vor allem wenn im Alter die Kräfte nachlassen. Eine Gruppenreise reduziert den organisatorischen Aufwand, kann aber auch eine ganz schöne Umstellung sein. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 08. 2019
12:59 Uhr



^