Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Väter meiden Elternzeit wegen finanzieller Nachteile

Väter nehmen deutlich weniger Elternzeit als Mütter. Dies bestätigt eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaft (DIW). Grund hierfür sind vorallem finanzielle Einbußen.



Väter in Elternzeit
Der Anteil Väter, die Elternzeit nehmen, ist zwar inzwischen auf 37 Prozent gestiegen. Doch bei den Müttern sind es 90 Prozent.   Foto: Monika Skolimowska

Väter in Deutschland nehmen noch immer deutlich

weniger Elternzeit als Mütter - vor allem aus finanziellen Gründen

und weil sie berufliche Nachteile befürchten. Das zeigt eine Studie

des Deutschen Instituts für Wirtschaft (DIW), die am Mittwoch in

Berlin veröffentlicht wurde.

Seit Einführung des Elterngeldes im Jahr 2007 ist demnach der Anteil

junger Väter, die eine berufliche Auszeit nehmen, zwar von 3 auf 37

Prozent gestiegen. Im Vergleich dazu gehen aber mehr als 90 Prozent

der Mütter in Elternzeit. Von den Männern, die im Jahr 2018

Elterngeld bezogen, taten dies allerdings fast 72 Prozent nur während

des Minimums von zwei Partnermonaten. «Es verwundert daher kaum, dass

die Partnermonate im alltäglichen Sprachgebrauch zu Vätermonaten

wurden», sagte Studienautorin Claire Samtleben.

Elterngeld wird grundsätzlich zwölf Monate lang gezahlt, wenn ein

Elternteil nach der Geburt eine berufliche Auszeit nimmt. Zwei

zusätzliche Monate kommen hinzu, wenn auch der Partner in Elternzeit

geht. Eltern mit höheren Einkommen erhalten 65 Prozent, Eltern mit

niedrigeren Einkommen bis zu 100 Prozent des bisherigen

Nettoeinkommens.

Die finanziellen Einbußen sind der DIW-Studie zufolge das wichtigste

Motiv von Vätern, auf Elternzeit zu verzichten. Vor allem in

Ostdeutschland gebe es bei vielen Familien offenbar «keinen

Spielraum, zwei Monate oder länger auf bis zu 35 Prozent des

Einkommens des Vaters zu verzichten», erklärte Katharina Wrohlich vom

DIW Berlin. Ein weiterer Grund, der von den Vätern oft genannt werde,

seien mögliche Nachteile für die berufliche Karriere. Für ihre Studie

hatte das DIW die offizielle Elterngeld-Statistik sowie das

Beziehungs- und Familienpanel pairfam ausgewertet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 08. 2019
15:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung Eltern Elternzeit Familienministerien Mütter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Mutter mit Kind

17.04.2020

Keine Kita-Betreuung: Übernehmen eher Mütter den Doppeljob?

Die Corona-Notbetreuung für Kinder wird nun ausgeweitet, das entlastet manche Eltern. Aber viele müssen sich weiter rund um die Uhr um ihren Nachwuchs im Kita-Alter kümmern. Eine echte Nervenprobe - die Mütter noch härte... » mehr

Mutter mit Kind

10.09.2019

Familien-Rollenverteilung hat sich stark verändert

Mütter hüten die Kinder - Väter verdienen das Geld. Die klassische Rollenverteilung kommt immer mehr ins Wanken, zeigt eine Umfrage. Ein Grund dürfte das Elterngeld sein. Das soll nun noch einmal reformiert werden. » mehr

Vater mit Kind

30.05.2019

Väter kümmern sich immer mehr um ihre Kinder

Ob gemeinsam auf den Spielplatz, zusammen essen oder abends ins Bett bringen: Väter verwenden in den vergangenen Jahren mehr Zeit für die Betreuung ihrer Kinder. Aber an den Zeitaufwand der Mütter reichen sie damit nicht... » mehr

Kita Hainallee in Dortmund

13.05.2020

Wie Kitas im Corona-Modus funktionieren

Seit acht Wochen dürfen die allermeisten kleinen Kinder nicht wie gewohnt in die Kita. Zug um Zug sollen sie nun aber wieder in die Einrichtungen zurückkehren. Aber wie lassen sich Infektionsschutz und liebevolle Betreuu... » mehr

Gerichtsbeschluss

21.07.2020

Mutter und Kind müssen bei Abstammungsgutachten mitwirken

Will ein Mann seine Vaterschaft nachweisen, muss die Abstammung des Kindes geklärt werden. Auch Mutter und Kind haben ihren Teil dazu beizutragen. » mehr

Kind am Herd

17.07.2020

Eltern sollten dem Kind nicht jede Aufgabe abnehmen

Es steckt in Kindern drin, Dinge selbst machen zu wollen. Doch manche Väter und Mütter lassen das kaum zu - aus Vorsicht oder Bequemlichkeit. Warum dieses Verhalten dem Nachwuchs schadet. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 08. 2019
15:44 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.