Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

Was Kinder nach einem Unfall brauchen

Unfälle hinterlassen Spuren, auch an der Psyche und gerade bei Kindern. Eltern müssen dann vor allem da sein, viel reden und genau hinsehen - und das länger als nur ein paar Tage.



Was Kinder nach einem Unfall brauchen
Nach einem Unfall oder ähnlich schlimmen Erlebnissen brauchen Kinder ihre Eltern mehr denn je.   Foto: Silvia Marks/dpa-tmn

Wenn Kinder einen Unfall miterleben, müssen Eltern ihnen vor allem ein Gefühl der Sicherheit vermitteln. Die Kernbotschaften sind dabei: Es droht keine weitere Gefahr - und du bist nicht allein. Darauf weist der Berufsverband für Kinder- und Jugendpsychiatrie (BKJPP) hin.

Ansonsten sollten Eltern ihren Kindern vor allem erklären, was passiert ist. Denn Ungewissheit und Unwissen belasten nur zusätzlich. Wenn Kinder körperliche Reaktionen wie Zittern oder Hyperventilation zeigen, sollten Mama und Papa zum Beispiel erklären, dass so etwas ganz normal ist. So wissen Kinder, dass die Phänomene wieder verschwinden - und dass sie diese nicht verstecken oder unterdrücken müssen.

Professionelle Hilfe brauchen Kinder bei der Verarbeitung von Unfällen und anderen Ausnahmesituationen nicht unbedingt. Kinder leiden aber möglicherweise noch lange unter dem Erlebten. Eltern sollten den Nachwuchs daher entsprechend aufmerksam beobachten - und gegebenenfalls Unterstützung suchen. Gleiches gilt auch, wenn Eltern durch die Ereignisse selbst überfordert sind, und das Kind daher nicht ausreichend unterstützen können (www.kinderpsychiater-im-netz.de).

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 02. 2020
05:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Debakel Eltern Emotion und Gefühl Gefahren Kinder und Jugendliche Mütter Väter Überforderung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Nicola Schmidt

17.03.2020

So klappt die Notbetreuung von Kleinkindern

Auch in schwierigen Zeiten gibt es Eltern, die zum Dienst antreten müssen. Damit das klappt, steht für deren Zwerge eine Notbetreuung offen. Eine Expertin gibt Tipps, was dabei zu beachten ist. » mehr

Familien in der Corona-Krise

27.05.2020

Eltern halten Kinder für zufriedener als sich selbst

Kein geregelter Kita- oder Schulbetrieb, Homeoffice und Kontaktbeschränkungen: Die Folgen von Corona stellen den Alltag vieler Familien auf eine harte Probe. Wie bewerten Eltern diese Zeit? » mehr

Die Kita ist zu

24.04.2020

Private Spielgruppen oder doch zu Oma?

Seit Wochen sind die Kitas in Deutschland geschlossen, ein Ende ist nicht in Sicht. Insbesondere für Eltern, deren Kind keinen Anspruch auf Notbetreuung hat, sind die strengen Vorgaben belastend - und nicht immer einzuha... » mehr

Viele Eltern müssen gleichzeitig arbeiten und Kinder betreuen

23.04.2020

Ohne Notbetreuung in Not: Was tun, wenn Familien leiden?

Kinderbetreuung und Homeoffice lassen sich kaum vereinen, denn Kinder brauchen Ansprache. Die Belastung von Familien steigt mit dem Stress. Eltern sollten nicht versuchen in Allem perfekt zu sein. » mehr

Maria Wiprich

29.05.2020

Halbgeschwister als Störenfriede?

Die Trennung der Eltern ist gerade einigermaßen verarbeitet, da bekommt Papa mit der neuen Partnerin ein Baby. Kinder kann das in widersprüchliche Gefühle stürzen - und Vätern einiges abverlangen. » mehr

Kind schaut Nachrichten

05.06.2020

Berichte von Protesten können Kinder verstören

Bilder von Protesten gehen um die Welt. Eltern sollten nicht vergessen, was das mit ihren Kindern machen kann - und sensibel darauf eingehen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 02. 2020
05:17 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.