Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Das erste Mal auswärts schlafen: Was dem Kind hilft

Ohne Mama oder Papa einschlafen? Und dann auch noch in einem fremden Zimmer? Das ist für Kinder eine Herausforderung. Wie Eltern damit umgehen, erklärt eine Erziehungsexpertin.



Kind schläft auswärts
Wenn das Kind das erste Mal woanders übernachten möchten, sollten Eltern sich bereit erklären, es notfalls auch mitten in der Nacht abzuholen.   Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Es kann bei der Oma oder bei der Tante sein oder bei der Familie der besten Freundin - irgendwann will oder soll das Kind das erste Mal auswärts schlafen. Wie gelingt das?

«Man soll das Kind erst dann irgendwo schlafen lassen, wenn es dazu bereit ist und nicht, wenn ich es brauche», stellt Erziehungsexpertin Nicola Schmidt prinzipiell klar. Äußert das Kind den Wunsch für eine auswärtige Übernachtung, würde die Bestsellerautorin («Erziehen ohne Schimpfen») erstmal die Ernsthaftigkeit des Wunsches testen. Um die herauszufinden, könnten Eltern so reagieren: «Wenn du das morgen immer noch willst, können wir das machen.»

Doch nicht in jeder Familie läuft das so glatt. Bekommt das Kind später Zweifel, ob es tatsächlich fern seines eigenen Bettchens übernachten will, könnten Eltern erklären: «Versuch es doch erstmal. Wenn es wirklich zu schlimm sein sollte, hole ich Dich ab - egal wann», schlägt Schmidt als Antwort vor. Das sollten Eltern aber nicht nur so dahin sagen, sondern dann im Ernstfall auch wirklich tun.

Wenn das Kind von sich aus um eine Versicherung bittet, dass es schlimmstenfalls mitten in der Nacht abgeholt werden würde, sollten Eltern die Bitte nicht verweigern und vielleicht noch unwirsch in der Art reagieren: «Was für ein Theater! Also weißt du, das ist mir alles zu viel Aufwand, ein ständiges Hin und Her - dann lassen wir das Ganze gleich.»

Nicola Schmidt rät auch davon ab, das Kind unter Druck zu setzen mit Worten wie «Du bist doch schon groß! Du schaffst das!». Der Erziehungscoach ( nicolaschmidt.de ) erinnert Mütter und Väter: «Das kennt man doch aus der eigenen Kindheit. Das ist richtig unangenehm», so die zweifache Mutter.

© dpa-infocom, dpa:200702-99-650591/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 07. 2020
04:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bestsellerautoren Eltern Familien Freunde Mütter Omas Versicherungen Väter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Mit Kindern Zuhause

15.07.2020

Eltern berichten von hoher Belastung während Pandemie

Die Corona-Krise hat Eltern angesichts geschlossener Kitas, Schulen und Homeschooling viel abverlangt. Eine Studie zeigt die Folgen auf - auch für die Arbeitsteilung in den Familien. » mehr

Familien in der Corona-Krise

27.05.2020

Eltern halten Kinder für zufriedener als sich selbst

Kein geregelter Kita- oder Schulbetrieb, Homeoffice und Kontaktbeschränkungen: Die Folgen von Corona stellen den Alltag vieler Familien auf eine harte Probe. Wie bewerten Eltern diese Zeit? » mehr

Kleinkind mit Wutanfall

04.08.2020

So besänftigen Eltern kleine Wutzwerge

Eine Impfung für Kinder gegen Trotzanfälle gibt es ja leider nicht. Also brauchen Eltern eine Strategie, um die stressigen vier bis fünf Minuten zu meistern. Wie gelingt die Deeskalation? » mehr

Gerichtsbeschluss

21.07.2020

Mutter und Kind müssen bei Abstammungsgutachten mitwirken

Will ein Mann seine Vaterschaft nachweisen, muss die Abstammung des Kindes geklärt werden. Auch Mutter und Kind haben ihren Teil dazu beizutragen. » mehr

Kind am Herd

17.07.2020

Eltern sollten dem Kind nicht jede Aufgabe abnehmen

Es steckt in Kindern drin, Dinge selbst machen zu wollen. Doch manche Väter und Mütter lassen das kaum zu - aus Vorsicht oder Bequemlichkeit. Warum dieses Verhalten dem Nachwuchs schadet. » mehr

Ein Paar mit zwei Kindern

17.07.2020

So kommen Eltern durch anstrengende Phasen

Die vergangenen Monate haben bei vielen Eltern die Kraftreserven spürbar geschmälert. Pausen einlegen und Hilfe annehmen sind dann unumgänglich - ebenso wie Staub in der Ecke. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 07. 2020
04:53 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.