Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

Was bei Streit unter besten Freunden hilft

Auch zwischen guten Freunden kann es zum Streit kommen. Den Konflikt müssen die beiden zwar nicht sofort lösen. Aber die Streithähne sollten nicht vergessen, dass sie den Anderen eigentlich mögen.



Zwei Frauen im Gespräch
Auch wenn zwei Freundinnen in Streit geraten, sollten sie nicht aus den Augen verlieren, dass sie sich ja eigentlich sehr mögen.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn » zu den Bildern

Marburg/Bottrop (dpa/tmn) - Es sind wahre Worte, die die französische Schriftstellerin Simone de Beauvoir einst sprach: «Die Harmonie zwischen zwei Menschen ist niemals gegeben. Sie muss immer wieder neu erobert werden.» Kein Wunder, dass es auch zwischen besten Freunden immer mal wieder kracht.

Doch was tun, wenn sich Zwei gestritten haben - wie können sie den Weg zurück zur Harmonie finden? Psychologen raten wie bei den meisten zwischenmenschlichen Problemen zum Reden - allerdings muss und sollte nicht jeder Streit sofort geschlichtet werden. 

«Man sollte sich erst beruhigt haben. In hoher Emotionalität kann ein Mensch nicht klar denken», sagt Hans Onno Röttgers, leitender Psychologe des Uniklinikums Marburg. Er rät Streitenden dringend, zunächst einmal auf Distanz zu gehen - für Stunden oder auch Wochen, je nachdem, wann die hochgekochten Gefühle wieder abgekühlt sind.

Vorab sollte dem Anderen vermittelt werden, dass man gerade zu aufgebracht für ein klärendes Gespräch ist und es daher verschieben möchte. «Ist das nicht möglich, weil die Lage sofort geklärt werden muss, sollte man mindestens 20 Mal tief Luft holen, bevor das erste Wort gesagt wird», empfiehlt der Fachmann als Erste-Hilfe-Maßnahme.

Nicht vergessen, dass man den Anderen mag

Ein Problem sei auch, dass viele Menschen im Streit völlig aus den Augen verlieren, dass der Andere ein wertvoller Mensch sei, den man eigentlich mag und der einem selbst prinzipiell wohlgesonnen ist - «das sollte man sich klar machen». Ansonsten besteht im Gespräch die Gefahr einer selbsterfüllenden Prophezeiung - denn dem Gedanken, der Andere wolle einem etwas Böses, folgt automatisch eine Angriffs- oder Abwehrhaltung. «Außerdem sollte man sich bewusst machen, dass man nicht einer Meinung sein muss, um befreundet zu sein», so Röttgers.

Die Psychotherapeutin Johanna Thünker aus Bottrop erlebt in ihrer Praxis immer wieder Schein-Freundschaften - also Beziehungen, die sich zwar wie Freundschaften anfühlen. Wenn jedoch einer der beiden in eine Krise rutscht, ist das vorbei. «Ist eine Freundschaft echt, hat man gute Chancen, dass sich ein Streit lösen lässt», sagt sie.

Die Psychologin Julia Scharnhorst aus Wedel rät, sich vor dem klärenden Gespräch den Konflikt genau anzuschauen: Worum geht es überhaupt? Was war der Anlass, was ist mein Anteil, wie schwerwiegend ist der Konflikt - und: Was kann ich tun, um ihn zu lösen? Diese Fragen sollte man sich stellen und wenn möglich auch beantworten.

Vor dem Gespräch auch mal Perspektive wechseln

Im Gespräch wird sinnvollerweise auf Vorwürfe verzichtet, die Situation sollte aus der eigenen Perspektive geschildert werden. Dabei sollte auch erwähnt werden, welche Gefühle sie ausgelöst hat. Dies ermöglicht dem Anderen, die Perspektive zu wechseln.

Allerdings sollte nicht um des lieben Frieden willens dem anderen zugestimmt werden, obwohl man selbst anderer Meinung ist. Wenig sinnvoll ist es auch, sich für etwas zu entschuldigen, obwohl es einem gar nicht leid tut. Dies besänftigt zwar den Anderen und der Streit ist erstmal vom Tisch. «Aber gelöst ist damit das Problem nicht», macht Thünker klar. Man sollte aushalten, dass manche Konflikte zumindest nicht sofort gelöst werden können.

Veröffentlicht am:
06. 03. 2020
04:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autor Emotion und Gefühl Französische Schriftstellerinnen und Schriftsteller Freunde Psychotherapeuten Simone de Beauvoir Streitereien
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Barbara Lubisch

15.05.2020

Was in Zeiten von Corona aus der Liebe wird

Homeoffice, soziale Isolation, kaum Auszeiten: Die Corona-Krise ist für manche Paare eine Belastungsprobe. Was macht das mit der Liebe? Und wie schafft man es, nicht daran zu zerbrechen? » mehr

Christian Berg

28.02.2020

Wie Eltern ihren Kindern mit Spannung vorlesen

Richtig packend und spannend vorlesen - das gelingt nur Hörbuchsprechern? Ein Irrtum! Mit wenigen Kniffen können auch Eltern Geschichten zum Leben erwecken. Manchmal reicht ein Topf. Und Mut. » mehr

Katharina Grünewald

vor 6 Stunden

Halbgeschwister als Störenfriede?

Die Trennung der Eltern ist gerade einigermaßen verarbeitet, da bekommt Papa mit der neuen Partnerin ein Baby. Kinder kann das in widersprüchliche Gefühle stürzen - und Vätern einiges abverlangen. » mehr

Gutes Verhältnis

04.05.2020

Gute Nachbarschaft: Auch abseits der Corona-Krise wichtig

Manchmal kennen Nachbarn die anderen Hausbewohner gar nicht. Bis auf einen knappen Gruß im Hausflur besteht kein Kontakt. Dabei ist ein gutes Verhältnis vorteilhaft - nicht nur in Zeiten von Corona. » mehr

Holger Kuntze

14.06.2019

Nach dem Aus mit dem Ex noch befreundet?

Freunde bleiben - das nehmen sich viele Ex-Partner vor. Doch längst nicht allen gelingt es. Gerade, wenn Wut, Enttäuschung oder Sehnsucht dazwischenfunken, wird es kompliziert. Die besten Chancen auf eine gute Freundscha... » mehr

Per Schippl

31.05.2019

Wie Paare Streit um Geld vermeiden

Der eine ist knauserig, der andere verpulvert die Kohle. Geld ist einer der häufigsten Streitpunkte in Partnerschaften. Finanzexperten und Psychologen empfehlen, regelmäßig darüber zu sprechen, wofür das gemeinsame Geld ... » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
06. 03. 2020
04:38 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.