Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Petunien und Zauberglöckchen sind perfekte Partner im Topf

Sie sind für Gartenfreunde das perfekte Match: Zauberglöckchen und Petunien fühlen sich in einer speziellen Erde am wohlsten. Daher sind diese beiden Zierpflanzen gute Nachbarn im Topf oder Balkonkasten.



Passen gut zusammen
Zauberglöckchen (hier Calibrachoa × hybrida 'Terra Cotta') mit ihren kleineren Blüten und Petunien (hier Petunia 'Sky Blue') ergänzen sich gut in einem Topf.   Foto: Marion Nickig

Es gibt einen guten Grund, warum man Petunien und Zauberglöckchen gemeinsam in einen Topf setzen sollte: Sie wachsen am besten im gleichen Spezialsubstrat. Darauf weist die Fachgruppe Jungpflanzen (FGJ) im Zentralverband Gartenbau hin.

Beide Pflanzen vergilben häufig, wenn es ihnen an Eisen in der Erde mangelt. Daher sollte man sie in strukturstabile Petunien-Substrate oder in Beet- und Balkonerden mit einem hohen Tongehalt setzen. Dem Eisenmangel sollte man außerdem mit speziellem Petunien-Flüssigdünger vorbeugen, der ab der sechsten Woche im Topf regelmäßig verabreicht wird - anfangs sind die Pflanzen noch über die frische Erde versorgt.

Petunien (Petunia) und Zauberglöckchen (Calibrachoa) gehören zu den Nachtschattengewächsen. Sie sind also im weitesten Sinne verwandt mit Tomate, Kartoffel und Tabak. Beide Zierpflanzen sehen sich ähnlich, aber Zauberglöckchen bilden im Vergleich eher flache und kleinere Blüten, und viele Sorten kommen besser mit Wind und Regen zurecht.

Beide Pflanzen brauchen einen sonnigen Standort, an dem es nicht zu heiß wird. Das Substrat sollte immer leicht feucht sein, da Petunie und Zauberglöckchen keine Trockenheit mögen. Auch Staunässe sollte man allerdings vermeiden und im Topf eine gute Dränage anlegen.

Damit die Dauerblüher dauerhaft bis zum ersten Herbstfrost blühen, sollten sie außerdem mit Langzeitdünger versorgt werden, rät die FGJ.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 05. 2019
10:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beete Gartenbau Gartenfreunde Pflanzen und Pflanzenwelt Regen Wind
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Tellerhortensien

24.06.2020

Tricks für prächtige Hortensien

Hortensien galten lange Zeit als spießig, jetzt findet man sie in jedem Blumenladen - zu nicht gerade günstigen Preisen pro Einzelblüte. Dabei wachsen sie prächtig im Garten - und blühen sogar blau. » mehr

Trockenheit Garten Gießkanne Wasser

23.04.2020

Besonders jetzt braucht der Garten eine Extraportion Wasser

Spätestens wenn man die Beete im Garten bepflanzen möchte, merkt man es: Der Boden ist staubtrocken, sogar in tieferen Schichten. Was bedeutet das für die jungen Pflanzen und das Gießen? » mehr

Dornröschens Hecke

06.08.2020

Die richtige Rose für jeden Garten

Egal ob als Busch, Wegbegrenzung oder Rankpflanze: Rosen machen in jedem Garten eine gute Figur. Und die Pflege ist leichter, als vielleicht so manch ein Hobbygärtner denkt. » mehr

Im Steingarten

17.09.2020

Federgras in Hülle und Fülle

Es ist robust und gilt als neue Trend-Pflanze: Federgras. Zwei Experten erklären, wie man es am besten pflanzt und pflegt. » mehr

Balkongeranien

09.07.2020

Unterschätztes Ess- und Strukturgrün

Wenn man den Duft einer Blume wahrnehmen möchte, riecht man an den Blüten. Bei der Duftpelargonie aber sitzen die ätherischen Öle in den Blättern. Diese sind daher ein Tipp für die Küche. » mehr

Tomatenernte

28.08.2020

Schäden durch Starkregen an Pflanzen

(Hobby-)Gärtner aufgepasst: Nach längerer Trockenheit kommt nun der Regen. Und der kann genauso wie Hagel Früchte beschädigen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 05. 2019
10:52 Uhr



^