Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Kletterrose und Klematis vertragen sich gut

Mit Kletterpflanzen lassen sich Wände und Zäune im Garten wunderbar verschönern. Wer verschiedene Pflanzen einsetzen möchte, kann es mit Kletterrose und Klematis probieren. Wie man sie am besten kombiniert:



Kletterrose
Die Kletterrose mag einen sonnigen Standort mit nährstoffreichem Boden - und sie verträgt Partner im Beet und am Klettergerüst.   Foto: Franziska Gabbert

Für die Kletterrose ist die Klematis ein guter Begleiter im Beet. Beide Pflanzen vertragen sich, wenn sie gemeinsam eine Wand oder ein Gerüst beranken.

Beide bevorzugen einen sonnigen Standort mit lockerem, nährstoffreichem Boden, erläutert der Bundesverband Garten- und Landschaftsbau (BGL). Aus gestalterischer Sicht wirkt eine Kombination aus unterschiedlichen Blütenfarben spannend - zum Beispiel das Rot der Rosen zu lila- oder pinkfarbenen Varianten der Klematisblüten.

Allerdings sollte die Klematis erst folgen, wenn die Rose bereits mindestens 1,60 Meter hochgewachsen ist. Dann können beide Pflanzen gut zur Geltung kommen. Kombinieren sollte man Klematis jedoch nur mit Kletterrosen und nicht mit den Rambler-Rosen. Diese wachsen zu kompakt, weshalb die Klematis nicht ausreichend Platz erhalten würde.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
11:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beete Gärten Rosen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Keine Angst vor der Pflege

06.08.2020

Die richtige Rose für jeden Garten

Egal ob als Busch, Wegbegrenzung oder Rankpflanze: Rosen machen in jedem Garten eine gute Figur. Und die Pflege ist leichter, als vielleicht so manch ein Hobbygärtner denkt. » mehr

Kamille

25.06.2020

Blumensträuße aus dem eigenen Beet

Auch wenn Floristen eine viel größere Auswahl anbieten, im Sommer lassen sich auch aus den üblichen Gartenblumen schöne Sträuße für die Vase zusammenstellen. Das sind die Tricks der Profis. » mehr

Gärtnern ohne Aufwand

23.04.2020

Mit wenig Aufwand zum schönen Garten

Das Aufwendigste im Garten: Das Rasenmähen. Danach kommt die Pflege der Beete. Aber man kann darauf (mindestens teilweise) verzichten - und trotzdem einen schönen Garten haben. » mehr

Gute Kombination

17.09.2020

Federgras in Hülle und Fülle

Es ist robust und gilt als neue Trend-Pflanze: Federgras. Zwei Experten erklären, wie man es am besten pflanzt und pflegt. » mehr

Hortensien am Hauseingang

24.06.2020

Tricks für prächtige Hortensien

Hortensien galten lange Zeit als spießig, jetzt findet man sie in jedem Blumenladen - zu nicht gerade günstigen Preisen pro Einzelblüte. Dabei wachsen sie prächtig im Garten - und blühen sogar blau. » mehr

Verblühte Narzissen

12.05.2020

Blätter von Tulpen und Narzissen noch nicht entfernen

Was hässlich aussieht, kann weg? Nicht unbedingt. Im Garten ist es kontraproduktiv, die verwelkten Frühlingsblumen ganz abzuschneiden. Das hängt mit dem Blattgrün zusammen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
11:07 Uhr



^