Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Blaue Hortensien brauchen sauren Boden

Wer nicht auf den Säuregehalt seines Bodens achtet, läuft Gefahr, dass die Blüte der Hortensie nach ein paar Jahren nicht mehr im gewohnten Blau aufleuchtet. Abhilfe schafft eine spezielle Erde:



Blüte der blauen Hortensie
Damit Hortensien intensiv blau blühen, brauchen sie einen bestimmten Säuregehalt im Boden.   Foto: Andrea Warnecke

Damit die blauen Blüten der Hortensien lange halten, brauchen die Pflanzen eine spezielle Erde. «Der Säuregehalt im Boden muss stimmen und etwa einen pH-Wert zwischen 3,5 bis 4 haben», erklärt Gottfried Röll von der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau.

Für den Laien sei es natürlich schwierig, den Säuregehalt des Bodens zu bestimmen und den pH-Wert zu beeinflussen. Zumal der Säuregehalt etwa durchs Gießen automatisch steigt - dadurch verfärbt sich nach etwa zwei, drei Jahren die blaue Hortensie und blüht dann nur noch weiß oder rosa.

Wer diesen Prozess verlangsamen will, kann jedoch Rhododendron-Erde benutzen. «Diese Erde kommt noch am ehesten an den benötigten Säuregehalt heran», erklärt Röll. Auch Rhododendron-Dünger kann die Pflanze unterstützen, denn er trägt leicht zur Bodenversauerung bei.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2019
12:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gartenbau Hortensien
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Zierpflanzen nachhaltig kaufen

24.06.2019

So können auch Zierpflanzen nachhaltig gekauft werden

Lebensmittel gibt es natürlich mit Bio-Siegel. Aber was tun, wenn auch der Ziergarten ökologisch angelegt werden soll? Klare Regeln für den Markt fehlen - aber einige Labels helfen weiter. » mehr

Bodenprobe

08.10.2020

Die Birnen-Ernte im Herbst

Birnen werden zwischen Spätsommer und Herbst geerntet. Damit man die goldgelben Früchte genießen kann, muss man schon beim Anbau alles richtig machen. Zwei Experten erklären, was zu beachten ist. » mehr

Werkzeug

25.06.2020

Blumensträuße aus dem eigenen Beet

Auch wenn Floristen eine viel größere Auswahl anbieten, im Sommer lassen sich auch aus den üblichen Gartenblumen schöne Sträuße für die Vase zusammenstellen. Das sind die Tricks der Profis. » mehr

Hortensien im Garten

24.06.2020

Tricks für prächtige Hortensien

Hortensien galten lange Zeit als spießig, jetzt findet man sie in jedem Blumenladen - zu nicht gerade günstigen Preisen pro Einzelblüte. Dabei wachsen sie prächtig im Garten - und blühen sogar blau. » mehr

Verwelkte Blätter der Lorbeerkirsche

08.06.2020

Mehltau-Pilz an Pflanzen erst einmal beobachten

Bitte nicht erschrecken: Weiße Flecken auf den Blättern von Pflanzen sind nicht immer eine Gefahr. Dahinter steckt zwar ein Pilz - bekämpfen muss man ihn aber oft nicht. » mehr

Südafrikanische Pelargonie

09.07.2020

Unterschätztes Ess- und Strukturgrün

Wenn man den Duft einer Blume wahrnehmen möchte, riecht man an den Blüten. Bei der Duftpelargonie aber sitzen die ätherischen Öle in den Blättern. Diese sind daher ein Tipp für die Küche. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2019
12:28 Uhr



^