Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Von Zikaden und Wanzen geht für Kräuter keine Gefahr aus

Zikaden und Wanzen befallen gerne mal Kräuter wie Basilikum oder Minze. Grund zur Sorge haben Hobbygärtner aber nicht. Wer sich trotzdem an ihnen stört, sollte zu klebrigen Gelbtafeln greifen.



Zikade
Zikaden sind zwei bis vier Millimeter groß und tragen ein gelbliches bis gräulich-grünes Fleckenmuster.   Foto: Andreas Vietmeier/Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Auch Zikaden und Wanzen mögen Kräuter. Wer die kleinen Tiere im Kräutergarten entdeckt, muss sich Experten zufolge aber keine großen Sorgen machen.

Gelbe, punktartige Flecken an Blättern im Küchengarten deuten darauf hin, dass vermutlich Zikaden zu Besuch sind. Die Fluginsekten saugen an den Blättern und schwächen damit die Pflanze, diese stirbt aber nicht ab, erklärt die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Zikaden befallen vor allem Lippenblütler wie Basilikum, Minze, Majoran, Oregano, Salbei, Thymian, Rosmarin und das Bohnenkraut. Die Fluginsekten sind zwei bis vier Millimeter groß und tragen ein gelbliches bis gräulich-grünes Fleckenmuster. Schon bei geringster Störung springen sie auf oder fliegen davon.

Eine Bekämpfung der Zikaden ist eigentlich nicht nötig - und außerdem ist sie schwierig, erläutert die Landwirtschaftskammer. Wen die Tiere stören, der kann aber versuchen, sie mit klebrigen Gelbtafeln oder -stickern zwischen den Pflanzen zu fangen.

Kleine Löcher in den Blättern von Kräutern sind dagegen vermutlich das Werk von Wanzen. Diese stehen zum Beispiel auf Salbei und Petersilie und stechen das Pflanzengewebe zwischen den Blattadern an. Oder sie saugen die Pflanzenzellen in den Blattstielen aus. Laut der Landwirtschaftskammer ist auch in diesem Fall eine Bekämpfung weder unbedingt erforderlich noch gibt es empfehlenswerte Methoden dazu.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 08. 2019
11:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Basilikum Bohnenkraut Gefahren Kräuter Kräutergärten Majoran Minze Oregano Pflanzen und Pflanzenwelt Salbei
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Spaß im Garten

24.10.2019

Der kindgerechte Garten ist wild und chaotisch

Eltern lieben es aufgeräumt, Kinder chaotisch - das trifft nicht nur aufs Kinderzimmer zu. Auch im Garten brauchen Kinder die eine und andere Abenteuerecke. Dann lassen sie auch das Beet in Ruhe. » mehr

Sonnenhut

17.10.2019

Diese Ideen lassen kleine Gärten im Glanz erstrahlen

Platz ist selbst im kleinsten Garten. Auch aus einem sogenannten Handtuchgarten mit ein bis zwei Quadratmetern lässt sich ein grünes Paradies machen - mit guter Planung und ein paar optischen Tricks. » mehr

Topfsonnenblume

23.08.2019

So halten sich Sonnenblumen im Topf länger

Sonnenblumen gibt es auch in kleinen Varianten im Topf. Diese Zimmerpflanzen können mehrmals nacheinander Blüten bilden, wenn man sie richtig behandelt. So geht's: » mehr

Salvia officinalis

10.05.2019

Salbei braucht einen sonnigen Standort

Gewürz und Heilpflanze: Salbei verleiht Gerichten einen bitter würzigen Geschmack und kommt auch gegen zahlreiche Beschwerden zum Einsatz. Am besten gedeiht der mediterrane Halbstrauch an einem lichtdurchfluteten Plätzch... » mehr

Moossteinbrech

25.07.2019

Hänge im Garten mit robusten Pflanzen besetzen

Manche Gärten enthalten abschüssige Lagen. Hier sollten vor allem robuste Pflanzen stehen, die mit wenig Wasser auskommen. Einige Arten eignen sich dafür gut. » mehr

Brennnessel

11.07.2019

Unkraut einfach wegessen

Unkraut zupfen ist mühselig. Warum macht man es dann eigentlich? Zumal die meisten verpönten Pflanzen leckere Wildkräuter sind, die man auch bewusst zur Ernte wachsen lassen kann. Ein Plädoyer für Löwenzahn und Brennness... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 08. 2019
11:47 Uhr



^