Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Aussaaten am Gartenbeet kennzeichnen lohnt sich

Die Aussaat von Kräutern und Gemüse beginnt - erst noch im Haus, schon bald aber auch in den Gartenbeeten. Es ist sinnvoll, die Flächen dort zu beschriften.



Saatguttüte als Kennzeichnung an einem Beet
Die Saatguttüte erst auf einen Stab und dann ins Beet stecken: Mit einer solchen Beschriftung wissen Gartenfreunde auch noch Wochen nach einer Aussaat, welche Pflanze da in ihrem Gemüsebeet heranwachsen wird.   Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Die Samen sind gesät - und nichts passiert? Es kann eine Weile dauern, bis Pflanzen keimen. «Manche Saaten brauchen lange zum Keimen - wie lange, steht auf der Tüte», erläutert die Staudengärtnerin Svenja Schwedtke aus Bornhöved (Schleswig-Holstein).

«Petersilie wird beispielsweise nachgesagt, dass die Saat nach der Aussaat erst sieben Mal zum Papst nach Rom reisen muss, um sich die Keimung genehmigen zu lassen. Das dauert in der Regel sechs Wochen», sagt Schwedtke. Ihr Rat: Aussaaten mit einem Schild oder Etikett kennzeichnen. «Dafur sind die Saatguttuten genauso geeignet wie handelsübliche Kunststoffetiketten oder auch Holzspatel.» So vergisst man nicht, was dann da plötzlich nach Wochen aus der Erde sprießt.

Das ist vor allem praktisch in den Beeten im Garten. Dort allerdings dürfen die allermeisten Samen in Mitteleuropa erst im späten Frühjahr ausgesät werden, weil bis dahin in der Regel noch Spätfröste drohen. Einige Gemüsesorten wie Tomaten und Paprika brauchen allerdings mehr Zeit zum Wachsen, daher werden sie bereits zum Ende des Winters hin in Kästen an einem hellen Standort im warmen Haus vorgetrieben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 03. 2020
12:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beete Gartenbeete Gemüse Gärten Kräuter Paprika Petersilie Tomaten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Samentütchen

13.02.2020

So gelingt die frühen Aussaat

Sie wollen im Sommer Gemüse aus Ihrem Garten ernten? Na dann, los geht's mit der Aufzucht! Und zwar jetzt. Die Kälte draußen ist dafür kein Hindernis. » mehr

Tomatenpflanzen in einem Balkonkübel

06.05.2020

Dieses Gemüse wächst auf dem Balkon

Das Gartenbeet ist dem Balkonkübel vor allem in einem überlegen: der Größe. Viele Bedingungen für den Gemüseanbau sind aber auf dem Balkon sogar besser. Welche Pflanzen besonders gut gedeihen. » mehr

Paprika und Tomaten

04.08.2020

Tomate und Paprika können Kalziummangel haben

Nicht nur Menschen, auch Pflanzen können unter Kalziummangel leiden. Paprika und Tomaten bekommen davon braune Flecken. Kann man das Gemüse trotzdem noch essen? » mehr

Stecklinge

27.07.2020

Wie man Pflanzen richtig vermehrt

Gemüse, Kräuter und Zierpflanzen lassen sich im Garten auf unterschiedliche Weise vermehren. Je nach Form der Vermehrung kann dies eine bestimmte Pflanze erhalten oder die Artenvielfalt fördern. » mehr

Täglich frische Kräuter

06.02.2020

Das können Pflanzsysteme fürs Haus

Ein Indoor-Garten unter Pflanzlampen liefert selbst im Winter frische Salate und Kräuter. Der dpa-Themendienst hat drei Systeme ausprobiert. Mit Erfolg. Das Fazit ist trotzdem skeptisch. » mehr

Kein Platz und trotzdem Garten

17.10.2019

Diese Ideen lassen kleine Gärten im Glanz erstrahlen

Platz ist selbst im kleinsten Garten. Auch aus einem sogenannten Handtuchgarten mit ein bis zwei Quadratmetern lässt sich ein grünes Paradies machen - mit guter Planung und ein paar optischen Tricks. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 03. 2020
12:44 Uhr



^