Topthemen: LandestheaterStromtrasseMordfall BeatriceVerkehrslandeplatzTraumspielHSC 2000 Coburg

 

Klebender Boden um die Pflanze deutet auf Läuse hin

Wenn Hobby-Gärtner in ihrem Wintergarten auf dem Boden eine klebrige Masse vorfinden, ist das kein gutes Zeichen. Denn meistens sind Läuse dafür verantwortlich. In solchen Situationen muss schnell gehandelt werden.



Blattläuse
Wenn im Wintergarten der Boden um die Pflanzen herum klebt, ist das ein Hinweis auf Blatt-, Napfschild- oder Wollläuse. Denn diese scheiden die zuckrige Substanz «Honigtau» aus. Foto: Andrea Warnecke  

Blatt-, Napfschild- und Wollläuse scheiden Honigtau aus, eine zuckrige Substanz. Kleben die Blätter oder auch der Boden um die Pflanzen im Winterlager, müssen Gärtner alarmiert sein. Denn die Beläge können Rußtaupilzen als Nahrung dienen, erklärt die Bayerische Gartenakademie.

Die Pilze erkennt man an einem schwarzen Belag. Die Pflanze werde davon selbst zwar nicht angegriffen, aber die schwarzen Ablagerungen schränken die lebensnotwendige Photosynthese ein. Gegen den Schädlingsbefall hilft ein schneller Rückschnitt. Außerdem sollte man die Pflanzen regelmäßig abduschen. Napfschildläuse und Wollläuse lassen sich mit einem ölhaltigen Schädlingspräparat bekämpfen, Blattläuse mit einem Mittel mit dem Wirkstoff Kaliseife, erläutern die Gartenexperten .

Auch sollte man den Pflanzen im Winterquartier möglichst optimale Bedingungen bieten, um sie nicht zu schwächen. Das sind für die meisten Pflanzen Temperaturen zwischen fünf und zehn Grad. Je dunkler das Lager ist, desto kühler sollte es sein.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 02. 2017
05:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Pflanzen und Pflanzenwelt Wintergärten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen möchten, melden Sie sich bitte an.

Benutzername
Passwort
     

Noch kein Konto? Jetzt Registrieren
Mehr zum Thema
Was darf auf den Kompost?

18.10.2017

Nicht alle Pflanzen dürfen auf den Kompost

Der Kompost ist der ideale Ort, um Gartenabfälle zu entsorgen. Schnittgut, Erntereste und Herbstlaub werden dort zu wertvoller Humuserde verwandelt. Doch nicht alles sollte auf dem Kompost landen. » mehr

Rhododendron Bloombux

06.10.2017

Pflanzzeit im Herbst nutzen: Alternativen für den Buchsbaum

Der Buchsbaum ziert viele deutsche Gärten, denn er eignet sich gut für einen Formschnitt. Aber das immergrüne Gewächs ist auch anfällig für Pilzbefall und Schädlinge. Experten raten daher, robustere Pflanzen für die Beet... » mehr

Afrikanisches Lampenputzergras

05.10.2017

Doch Verbot für Afrikanisches Lampenputzergras

Es klingt nach einer Banalität, aber manche Hobbygärtner dürfte es wundern: Das im Garten beliebte Afrikanische Lampenputzergras wurde von der EU verboten - zum Naturschutz im warmen Süden. Auch für Profis ist nicht eind... » mehr

Rosenblüte

02.10.2017

So wird aus der Rosenblüte eine Hagebutte

Nicht alle Gartenrosen bilden Früchte aus. Nicht immer liegt es an der Sorte. Auch die richtige Pflege des Gewächses spielt eine Rolle. » mehr

Fingerhut

27.09.2017

Stauden im Herbst pflanzen: Genügend Abstand einhalten

Der Herbst ist wegen seiner klimatischen Bedingungen für das Pflanzen von Stauden optimal geeignet. Beim Setzen und Kultivieren gibt es jedoch einiges zu beachten, damit sich die Staude ideal entwickeln kann. » mehr

Chrysanthemen

26.09.2017

Blumenkasten im Herbst enger bestücken

Der Herbst bietet Gelegenheit, den Blumenkasten noch einmal neu zu gestalten. Dabei bieten Herbstblumen gleich zwei Vorteile: sie brauchen wenig Platz und Pflege. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 02. 2017
05:25 Uhr



^