Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Diese Gartenpflanzen eignen sich für Allergiker

Für Allergiker beginnt im Frühling die unschöne Zeit. Die Nase kribbelt und die Augen tränen. Daher lohnt es sich zu wissen, welche Pflanzen Allergiker meiden sollten und welche ihnen wohlgesonnen sind.



Storchschnabel
Der Balkan-Storchschnabel zählt zu den allergikerfreundlichen Stauden.   Foto: Marion Nickig/dpa-tmn

Koniferen, Thujen, Olivenbäume und viele Korbblütler zählen zu den Allergieauslösern im Garten.

Zu den Alternativen für Betroffene gehören zum Beispiel unter den Stauden, die auch im Schatten klarkommen, die Akelei, die Lenzrose und das Tränende Herz. Darauf weist der Deutsche Allergie- und Asthmabund hin.

Allergikerfreundliche Stauden für Sonnenplätze sind Storchschnabel, Rosen, Malven und die Prachtkerze. Auch für den Balkon gibt es Möglichkeiten, etwa Vergissmeinnicht und Petunie.

Als Bäume und Sträucher bieten sich Spitz- und Feldahorn, Weißdorn, Apfel, Kirsche, Pflaume sowie Berberitze, Kornelkirsche und Hortensie an. Zu den guten Kletterpflanzen gehören Klematis, Geißblatt, Glockenrebe sowie Kletterhortensie und -rosen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 05. 2017
05:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Allergiker Frühling Gartenpflanzen Hortensien Kornelkirsche Pflaumen Rosen Stauden Weißdorne
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen möchten, melden Sie sich bitte an.

Benutzername
Passwort
     

Noch kein Konto? Jetzt Registrieren
Mehr zum Thema
Grüne Hecken zieren Weg

20.04.2017

Altbewährtes für die Gartenhecke

Bei der Züchtung von Pflanzen geht es darum, eine Blüte schöner, eine Frucht geschmackvoller und den Wuchs prägnanter zu machen. Aber die Pflanzen sind oft auch empfindlicher. Warum bei Hecken nicht auf historische Origi... » mehr

Parma-Veilchen

21.03.2018

Veilchenblüte ist perfekter Partner für die Rose

Neben der stolzen Rose bestehen nicht viele Pflanzen - das Veilchen aber schon. Die beiden teilen sich die Aufmerksamkeit im Beet gut auf. Als Erstes ist das Veilchen dran - das mit einer hübschen Blüte und teils intensi... » mehr

Teppich aus behaarten Blättern

06.07.2017

Ziest ist ausgleichend und zurückhaltend

Der Wollziest ist der perfekte Begleiter zur Rose, der Zottige Ziest umschmeichelt Gräser, und der Purpur-Ziest schmückt den Gehölzrand: Die Gattung Stachys bildet meist krautige Pflanzen, die perfekt in ihrer Umgebung a... » mehr

Blüten der Zaubernuss

18.01.2018

Zaubernuss braucht viel Platz

Sie ist die Attraktion im Winter-Garten: Die Zaubernuss blüht ausgerechnet zur kältesten Zeit. Und nicht nur das, die Blüten duften auch. Wer diese Pflanze ebenfalls in seinem Garten haben möchte, sollte genug Platz habe... » mehr

Immergrüne

19.10.2017

Muss ich Gartenpflanzen im Winter gießen?

Halten die meisten Gartenpflanzen nicht Winterruhe? Sie wachsen nicht, sie treiben nicht aus. Warum sollte man sie daher gießen? Die Antwort: Weil manche Pflanze sonst verdurstet. » mehr

Olivenbaum

12.10.2017

Müssen alle Gartenpflanzen im Winter dick eingepackt werden?

Die kalte Jahreszeit kommt. Manchen Pflanzen macht das nichts aus. Andere brauchen einen guten Schutz. Und dann gibt es auch noch sehr frostempfindliche Sorten, die einen Ortswechsel benötigen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 05. 2017
05:05 Uhr



^