Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Alte Mobiltelefone nicht wegwerfen

Ein defektes Handy kann weg. Allerdings gehört das kaputte Gerät recycelt und keinesfalls in den gewöhnlichen Müll. Denn es enthält giftige Schadstoffe.



Defektes Handy
Display gesprungen, Gerät kaputt: Alte Smartphones lassen sich kostenlos zum Recycling schicken. Etwa zur Deutschen Umwelthilfe.   Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn

Mobiltelefone enthalten viele wertvolle Rohstoffe. Deswegen gehören sie nach Ende ihrer Nutzung nicht in den Hausmüll, sondern sollten wiederverwertet werden. Dazu rät die Deutsche Umwelthilfe (DUH).

Bei Recycling der Alt-Handys werden neben den seltenen Rohstoffen wie Kupfer, Silber und Gold auch giftige Schadstoffe fachgerecht entsorgt. Die DUH betreibt gemeinsam mit der Deutschen Telekom eine Handy-Rücknahme für Wiederverwendung oder Wiederverwertung. Hierfür können sich die Besitzer der Telefone über die Webseite www.handysfuerdieumwelt.de kostenlose Versandetiketten ausdrucken und ihre Altgeräte einschicken.

Vor dem Versand sollten alle Daten gelöscht und die SIM-Karten entfernt werden. Erlöse aus dem Recyclingprogramm fließen in Aktionen der Hilfsorganisation. Wer die Geräte nicht einschicken will, kann sie auch beim örtlichen Recyclinghof abgeben. Auch viele Händler sind mittlerweile verpflichtet, gekaufte Elektronik bis zu einer gewissen Größe zurückzunehmen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 06. 2017
04:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Telekom AG Deutsche Umwelthilfe Giftstoffe Mobiltelefone Schadstoffe Wegwerfen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen möchten, melden Sie sich bitte an.

Benutzername
Passwort
     

Noch kein Konto? Jetzt Registrieren
Mehr zum Thema
Energiesparlampe

08.09.2017

Billig-Energiesparlampen enthalten oft zu viel Quecksilber

Wer etwas für die Umwelt tun möchte, setzt zuhause auf Energiesparlampen. Doch: Billig-Produkte enthalten oftmals zu große Mengen Quecksilber. Das kann bei einer Beschädigung der Leuchte austreten. » mehr

Wohnen mit Bio-Möbeln

05.05.2017

Siegel als Orientierung: Umweltbewusst und nachhaltig wohnen

Immer mehr Menschen interessieren sich für einen nachhaltigen Lebensstil, der über Fair-Trade-Kaffee, Bio-Gemüse und Milch aus der Region hinausgeht. Sie wollen auch ihre vier Wände umwelt- und klimafreundlich gestalten.... » mehr

Einweg-Kaffeebecher

11.08.2017

Händler belohnen Kunden für umweltfreundliches Verhalten

Einwegbecher und Plastiktüten sind praktisch, aber umweltschädlich. Mit finanziellen Anreizen versuchen mehr Händler, ihre Kunden für umweltschonendere Alternativen zu gewinnen. Anbieter belohnen Kunden beispielsweise fü... » mehr

Einweg-Müll

04.08.2017

Müll zum Mitnehmen: Die Kehrseite der neuen Essgewohnheiten

Fertig zubereitet und abgepackt - so essen viele Menschen heute. Lieferdienste und «to go»-Angebote bedienen die Kundenwünsche nach schnellen und bequemen Mahlzeiten für unterwegs und zu Hause. Aber das produziert auch V... » mehr

Glyphosat

25.10.2017

So können Verbraucher auf Glyphosat verzichten

Aktuell wird über die weitere Zulassung des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat beraten. Das Herbizid gilt als sehr wirksam, steht aber im Verdacht, Krebs zu erregen. Verbraucher haben zwei Möglichkeiten, das Gift ... » mehr

Abschaffung der Plastiktüte

17.03.2017

Abschied von der Plastiktüte: Was er bringt

Sie sind leicht und halbwegs stabil. Notfalls taugen sie auch als Schutz für Fahrradsattel. Aber gut ist das Image der Plastiktüte nicht, sie ist auf dem Rückzug. Super für die Umwelt - oder? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 06. 2017
04:30 Uhr



^