Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

Viele D-Mark-Münzen noch im Umlauf

Mit dem Euro kamen 2002 auch Münzen der neuen Währung in den Umlauf. Viele der alten Geldstücke sind allerdings bis heute nicht eingetauscht worden - das bleibt aber weiterhin möglich.



Eintausch weiterhin möglich
Wer noch alte Bestände des Münzgeldes findet, kann diese bei der Deutschen Bundesbank gegen Euros eintauschen.   Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

6,7 Milliarden D-Mark-Münzen sind bis heute nicht eingetauscht. Das entspricht 42 Prozent aller Geldstücke, die Ende 2000 im Umlauf waren, erklärt der Bundesverband deutscher Banken in Berlin.

D-Mark-Banknoten hingegen wurden zu über 97 Prozent eingelöst. Waren Ende 2000 Geldscheine im Wert von 262 Milliarden DM in Umlauf, stehen davon heute noch etwa 5,95 Milliarden DM aus.

Wer alte D-Mark-Bestände findet, kann sie in den Filialen der Deutschen Bundesbank unbegrenzt und kostenfrei in Euro eintauschen. Dafür gilt der offizielle Kurs von 1 Euro gleich 1,95583 DM. Was viele nicht wissen: Geldscheine aus der Frühzeit der Bundesrepublik Deutschland sind teilweise zu Sammlerobjekten geworden.

Auch für die frühen Fünf-Mark-Gedenkmünzen aus den 1950er Jahren sind Sammler bereit, tief in die Tasche zu greifen. In diesen Fällen kann es sich lohnen, die Stücke dem Fachhandel anzubieten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 08. 2017
05:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Banken - Deutschland Banknoten Deutsche Bundesbank Münzen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Geldscheine

29.04.2020

Kein erhöhtes Corona-Infektionsrisiko durch Geldscheine

Banknoten wechseln oft den Besitzer und sind deshalb ein potenzieller Überträger von Viren wie etwa dem Coronavirus. Die EZB stellt nun jedoch klar, dass von den Scheinen kein erhöhtes Ansteckungsrisiko ausgeht. » mehr

Umgang mit Geld lernen

08.07.2020

Wie Kinder den Umgang mit Geld lernen

Geld gehört zum Alltag. Wer von klein auf lernt, damit umzugehen, hat die Chance, als Erwachsener seine Finanzen souverän im Griff zu haben. Wie Eltern ihre Kinder in Sachen Finanzen fitmachen können. » mehr

Spiegelei-Münze

01.01.2020

Sammler zahlen für seltene Münzen

Wer schaut sich schon jede Ein- oder Zwei-Euro-Münze genau an? Dabei kann sich das lohnen: Fehlprägungen können viel Geld bringen. Woran sie zu erkennen ist. » mehr

Stefan Krautkrämer

30.10.2019

Zahlungsdienste haben Zugriff auf Konten

Alle Konten in einer Liste sehen, online schnell überweisen - und maßgeschneiderte Angebote bekommen? Drittdienste mit Zugriff aufs Konto erleichtern Verbrauchern den Umgang mit Geld. Gibt es Risiken? » mehr

Sparschwein

vor 16 Stunden

Ausländische Erträge in Steuererklärung angeben

Zinsen müssen versteuert werden. Bei deutschen Banken läuft das automatisch. Bei ausländischen Banken müssen Sparer selbst aktiv werden. » mehr

Vollmacht unterschreiben

06.07.2020

Bei Bankvollmacht an Onlinebanking denken

Hilfsbedürftige können ihre Bankgeschäfte per Vollmacht zum Beispiel an Verwandte abgeben. Die dürfen damit aber nicht alles erledigen, warnen Experten - genaues Hinsehen lohnt sich also. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 08. 2017
05:00 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.