Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Aktienindex ist nicht gleich Aktienindex

Eigentlich klingt es ganz logisch: Die Punktzahl eines Aktienindex setzt sich aus der Summe aller einzelnen Aktien zusammen. Aber werden so wirklich alle Indizes berechnet?



Kurse an der Börse
Für die Berechnung eines Aktienindex gibt es unterschiedliche Kriterien.   Foto: Arne Dedert/dpa

Aktienindex ist nicht gleich Aktienindex. Zwar spiegeln die Indizes in der Regel die Entwicklung wichtiger Unternehmen eines Landes, einer Branche oder einer Region wieder. Allerdings werden nicht alle Indizes gleich berechnet.

Bekannte Indizes wie zum Beispiel der Dow Jones Industrial Index, Euro STOXX 50, Nikkei 225 und viele andere Marktbarometer berücksichtigen nur die Kursveränderungen der Aktien. Diese Indizes werden daher Preis- oder auch Kursindex genannt, erklärt die Aktion «Finanzwissen für Alle» der Fondsgesellschaften.

Anders beim Deutschen Aktienindex Dax: Hier werden zusätzlich zu den Kursveränderungen auch die ausgeschütteten Dividenden berücksichtigt. Normalerweise wird eine Ausschüttung vom Aktienkurs abgezogen, was in der Regel einen Kursrückgang verursacht. Beim Dax werden die ausgeschütteten Beträge wieder angelegt und dem Kurswert hinzugefügt. Experten bezeichnen einen Index wie den Dax als Performanceindex.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 10. 2017
04:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aktienindizes Aktienkurse Deutscher Aktien Index Dividenden Dow Jones Eurostoxx 50 Logik Nikkei STOXX
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Den Überblick bei EFTs behalten

26.06.2019

Drei wichtige Kriterien bei der Wahl von ETFs

Börsengehandelte Indexfonds (ETFs) sind das Finanzprodukt der Stunde: transparent, günstig, einfach zu verstehen. Das Angebot wächst und wächst. Wie behalten Anleger da den Durchblick? » mehr

Prof. Thomas Mayer

13.11.2019

Schwellenländer können Depot ergänzen

Wer die gängigen weltweiten Indexfonds kauft, investiert oft nur in Industrieländer. Privatanleger können in ihr Aktiendepot auch Schwellenländer einbeziehen. Doch das ist nicht ohne Risiko. » mehr

ETF

11.09.2019

Wie viel Risiko in ETFs steckt

Geht es um Anlageempfehlungen an der Börse, fallen schnell drei Buchstaben: ETF. Doch der Markt ist groß, und auch diese Anlage birgt Fallstricke. Was Verbraucher wissen sollten. » mehr

«Moon Shoe» von Nike

08.08.2019

Der Turnschuh als Anlageobjekt

Jordan-Index statt Dax oder Dow Jones? Klingt skurril, doch begehrte Sportschuhe haben sich von Liebhaber- zu Anlageobjekten entwickelt. An Online-Börsen werden sie inzwischen wie Wertpapiere gehandelt. » mehr

Börse Frankfurt

08.04.2019

Market-Timing kann Aktienrendite schmälern

Kursbewegungen an der Börse lassen sich nicht vorhersehen. Daher ist es für Anleger am besten, dabei zu bleiben. Denn wer versucht, den Markt zu schlagen, büßt unter Umständen Rendite ein. » mehr

Dirk Ulbricht

13.02.2019

Was wirklich im MSCI World Index steckt

MSCI World - früher oder später stolpert jeder Anleger unweigerlich über diese Bezeichnung. Der Aktienindex gilt als Musterbeispiel für eine breite Streuung. Aber was steckt wirklich drin? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 10. 2017
04:35 Uhr



^