Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Investmentfonds sind bei einer Insolvenz geschützt

Die Fondsgesellschaft geht pleite. Anleger brauchen davor keine Angst haben, weil das Vermögen geschützt ist. Dennoch sind Verluste möglich.



Insolvenz
Vor einer Insolvenz der Fondsgesellschaft haben Anleger Angst. Allerdings bleibt ihr Vermögen bei einem solchen Szenarion geschützt.   Foto: dpa

Bei Investmentfonds sind Anleger im Fall einer Insolvenz geschützt. Darauf macht die Aktion «Finanzwissen für alle» der Fondsgesellschaften aufmerksam. Das Anlagevermögen bleibt vom Kapital der Fondsgesellschaft getrennt.

Das Geld der Anleger verwaltet die Fondsgesellschaft nur als Treuhänder. Bei einer Schieflage ist das Fondsvermögen also nicht betroffen. Jürgen Kurz von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz erklärt jedoch, dass man diesen Punkt differenziert betrachten muss: «Es stimmt, im Pleitefall der Fondsgesellschaft ist das Fondsvermögen geschützt. Dennoch sind Verluste möglich.» Gerät ein Unternehmen in Schieflage, das Bestandteil des Fonds ist, kann es zu Kursschwankungen kommen. «Geht der Kurs runter, kann dies die Rendite verhageln.»

Allerdings sagt Kurz: «Ist der Fonds breit gestreut - investiert er also in verschiedene Branchen, Länder und Unternehmen - mindert dies die Gefahr, Verluste durch Kursschwankungen zu erleiden.» Bei sehr spitz zugeschnittenen Fonds sind die Verlustrisiken höher - als Beispiel nennt er Fonds, die nur in Solaranlagen investiert haben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 12. 2017
10:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Anlagevermögen Finanzinvestoren und Anleger Investmentfonds Konkurse Kursschwankungen Schäden und Verluste
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Anzeigetafel Börse Frankfurt

09.03.2020

Müssen Anleger auf die Krise reagieren?

Die Börsen sind weiter im Sinkflug. Schuld daran sind der sich ausbreitende Sars-CoV-2-Virus - und nun noch ein Ölpreis-Crash. Was Experten besorgten Anlegern jetzt raten. » mehr

Wirecard

01.07.2020

Was Anleger aus dem Fall Wirecard lernen können

Hochgelobt und tief gefallen: Für viele Anleger ist der Zahlungsdiensteabwickler Wirecard ein Fiasko. Nach dem Bilanzskandal müssen sie hohe Verluste hinnehmen. Was man aus dem Fall lernen kann. » mehr

Mit Disziplin Vermögen aufbauen

16.09.2020

Sparplan mit Disziplin Vermögen aufbauen

Geldanlage ist für die meisten ein lästiges Thema. Dabei ist Vermögensaufbau eigentlich ganz einfach - zum Beispiel mit einem Sparplan. Der Aufwand ist gering, das Ergebnis oft überzeugend. » mehr

Magisches Dreieck

02.09.2020

Magisches Dreieck hilft bei Geldanlage

Wer Geld anlegen will, kommt am magischen Dreieck nicht vorbei. Mit Zauberei hat das zwar wenig zu tun. Orientierung können die drei Werte Sicherheit, Rendite und Verfügbarkeit aber geben. » mehr

Geld an der Börse anlegen

18.08.2020

Anleger investieren wieder in Fonds

An den Börsen geht es mitunter schnell auf und ab. Viele Sparer schient das nicht zu schrecken. Im Gegenteil: Im zweiten Quartal investierten viele in Aktienfonds. » mehr

Auf und ab an der Börse

18.08.2020

Fondsmanager können Dax oft nicht schlagen

Steiler Absturz und steiler Aufstieg - das beschreibt in etwa die Entwicklung der Börsen in der Corona-Krise. Allein der Dax ist fast wieder bei alten Höchstständen. Gemanagte Fonds tun sich schwerer. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 12. 2017
10:12 Uhr



^